Porträt: duVarret

PAGE gefällt ...: digitale Illustrationen von duVarret aus Porto, der in schönster visueller Metaphernkunst das welterste portugiesische Bild-Wörterbuch erstellt.



 

Name duVarret

Location Porto, Portugal

Web http://www.behance.net/duvarret, www.flickr.com/duvarret

Start Ich kann mich noch daran erinnern wie meine Mutter mir, und da war ich noch ganz klein, eine Schere, Papier und Kleber in die Hand drückte, um mich zu beschäftigen. Seitdem hat mich die Leidenschaft für die Collage nicht verlassen und gleichzeitig dazu geführt, mich mit Fotografie, Film und Grafikdesign zu beschäftigen und Kurse zu belegen. Doch erst als ich meinen ganz eigenen Illustrationsstil gefunden habe, hatte ich das Gefühl inmitten einer gelähmten, bürokratischen und unausgefüllten Gesellschaft aus dem Winterschlaf zu erwachen. Dafür war die digitale Collage ganz wichtig, die es mir endlich ermöglich hat, mich selbst, meine Ideen und die Welt um mich herum auszudrücken.

 

Stil Der ist nichts weniger als der Versuch, die gelähmte Gesellschaft um mich herum aufzurütteln. Beschreibt man ihn mit gebräuchlichen Worten, würde man ihn wohl surrealistisch nennen.

Lieblingsmotive Jeder Begriff, den man in einem Wörterbuch finden kann. Meine Arbeit, die ich hier zeige, ist Teil eines Projekts für das welterste illustrierte Lexikon, das die 26.430 Wörter des »Dicionário Académico da Língua Portuguesa««, ein umfassendes portugiesisches Lexikon, in Illustrationen übersetzt, also quasi mit Bildern schreibt.

Technik Alle meine Arbeiten entstehen digital. Ich weiß natürlich, dass sie sich dadurch nicht als Handarbeit qualifizieren, aber das ist die Technik, die mir Dimension und visuellen Raum gibt.

Inspiration Meine Inspiration kommt auf jeden Fall aus der Musik, vor allem von progressive und psychedelic Rock und Bands wie Pink Floyd, Tame Impala und Camara, die für mich unerschöpfliche Quellen der Inspiration sind. Kino und die Filme Shortbus, Holy Mountain und Baraka sind alle ebenfalls sehr wichtig für mich. Fotografie hat auch seinen Anteil und Leute wie Herbert Bayer, Philippe Halsman und Man Ray haben meine Arbeit beeinflusst.

Kunden Private Auftraggeber und dazu arbeite ich immer wieder mit Bands zusammen und gestalte ihre Cover und dadurch, dass ich eine Tapete entworfen habe, habe ich auch eine gewisse Präsens im Bereich der Raumgestaltung.

 

 

Agent




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren