Porträt: Anne Stiefel #page303030

PAGE wird 30 und feiert mit 30 Jungdesignern unter 30 – die Hamburger Grafikdesignerin Anne Stiefel gratuliert …



page303030, page, porträt

Anne Stiefel
Jahrgang 1989
Grafikdesignerin
Hamburg
www.annestiefel.de


Warum Editorial Design ihre Leidenschaft ist? »Bücher gestaltet man einmal. Webseiten aktualisiert man. Ein Magazin dagegen bildet Entwicklungen ab. Es bleibt das gleiche Produkt, aber mit jeder Ausgabe entwickelt es sich ein wenig weiter. Es entsteht eine Chronologie, die den sich wandelnden Zeitgeist inhaltlich und ästhetisch reflektiert. Das finde ich ziemlich schön!«, antwortet Anne Stiefel.

Keine Nostalgie, aus purer Freude am Medium widmet sich die Grafikdesignerin Magazinprojekten – und das erfolgreich. Wenn sie nicht gerade an der Hochschule für bildende Künste Hamburg ihren Master vorantreibt, gestaltet Anne Stiefel gemeinsam mit Hanna Osen und Benjamin Stracker die nächste Ausgabe von »Das Wetter. Magazin für Text und Musik«.

»Wir sind eine Generation des Übergangs. Wir kennen die Welt noch ohne die Neuen Medien und haben die Entwicklung der digitalen Welt miterlebt. Das spiegelt sich in unseren Arbeiten wider und in Trends wie New Ugly oder Post-Internet-Ästhetik«

Was 2013 als Idee von Chefredakteur Sascha Ehlert für eine Musikzeitschrift startete, ist heute eine feste Popkulturmagazin-Größe, die dieser im Eigenverlag herausgibt: »Es geht uns darum, über Themen zu schreiben, auf die wir Lust haben und uns dafür Platz zu schaffen«, erzählt sie. Sie genießt die Freiheit, die ihr das selbst produzierte Heft als Gestalterin bietet. Unbekannte Personen auf dem Cover? Warum nicht! Lange Texte! Sehr gern! Nichts muss, alles kann.

Im selben Spirit geht die gebürtige Münsteranerin an alle ihre Projekte heran – ob ein neues Albumdesign für den Musiker Prinz Pi oder ihre Bachelorarbeit über politische Sprache. Als Magazinmacherin und Kreative beweist sie ein gutes Gespür für Trends und Zeitgeist. Was meint Anne Stiefel, wie ihre Gestaltergeneration tickt? Klar, das Internet habe sie geprägt. Aber auch Ironie sei ein Thema. »In den letzten Jahren gab es viel ironische Gestaltung, die mit Klischees spielt. Ich glaube, wir nehmen uns nicht allzu ernst.«

 

 


303030_Booklet_350px

#PAGE 30/30/30: Gemeinsam mit großen Gestalterpersönlichkeiten haben wir uns mit Boris Brumnjak auf die Suche nach 30 spannenden Talenten unter 30 gemacht und sie eingeladen, mit uns den Dreißigsten zu feiern. Dieses »PAGE 30/30/30«-Artwork und 29 weitere Gratulationsbeiträge gibt’s in dem von Gallery Print raffiniert per Kaltfolienprägung veredelten Booklet, welches unserer Jubiläumsausgabe PAGE 11.2016 beiliegt. Am besten bestellen Sie sich gleich die Print-Ausgabe (nur solange Vorrat reicht!) und machen mit bei unserem großen Jubiläums-Gewinnspiel (Teilnahmeschluss ist der 31. Oktober 2016).

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren