Platt wie ein Brett, groß wie Melonen: Cooler Spot zur Brustkrebs-Vorsorge

Dieser großartig poppige Spot zur Brustkrebsvorsorge kommt ganz ohne Ärzte und Panikmache aus. Im Gegenteil!



KR_150928_carte_blanche1

So stylish kann Brustkrebsvorsorge sein. Und man muss nach Frankreich schauen, um so etwas zu sehen. Und vor allem auf die Arbeiten der Pariser Agentur BETC, bekannt für ihre farbenfrohen und frechen Arbeiten in denen oft ein Hauch von Dada mitschwingt.

So auch in der Kampagne #AuNomDesSeins, »Im Namen der Brüste«, die sich dem Monat der Brustkrebs-Vorsorge widmet.

Namhafte Französinnen wie die Sängerin Micky Green, die Lingerie-Designerin Chantal Thomass und die Musikerin Yelle, die in dem Spot erzählen, was ihr liebster Spitzname für ihre Brüste ist: Spiegelei, Rosenknospe, Bügelbrett, Brot oder Leuchtfeuer.

Der Clip ruft dazu auf, regelmäßig zur Vorsorge zu gehen und ihre eigenen Brust-Fotos unter #AuNomDesSeins zu posten und die Nachricht zu verbreiten.

Gedreht hat den Spot der junge Regie-Trio MAL, entwickelt hat BETC ihn für die Kaffeemarke Carte Noire, die der Partner der französischen Organisation »Le cancer du sein – parlons-en«, »Lass uns über Brustkrebs reden«.

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren