Movember: Schnurrbart für den guten Zweck

Ab dem 1. November sollten Sie Schnurrbart tragen. Die Aufklärungskampagne »Movember« findet zum ersten Mal auch in Deutschland statt.



Bild Movember

 

Klar, Bärte sind in und auch der Schnurrbart erfreut sich seit ein paar Jahren wieder neuer Beliebtheit bei der hippen, urbanen Bevölkerung. Schnurrbart-Produkte und -Aktionen gibt es zuhauf – aber jetzt wird der Trend zum Oberlippenbart für einen guten Zweck genutzt. Die Kampagne »Movember«, die aus Australien stammt und schon über 2 Millionen Anhänger auf der ganzen Welt gewonnen hat, kommt nächsten Monat auch nach Deutschland.

Der Name »Movember« setzt sich – Sie haben es vielleicht schon erraten – zusammen aus dem englischen Wort »Moustache« und »November«. Es geht um Folgendes: Ab dem ersten November lassen sich Männer einen Schnurrbart stehen, um damit Geld für die Aufklärung und Erforschung von Prostatakrebs zu sammeln. Prostatakrebs ist in Deutschland die häufigste Krebserkrankung bei Männern und die Todesursache für 11.000 Männer pro Jahr– eine humorvolle Aufklärungskampagne, die viele Menschen anspricht, hat also durchaus Sinn.

Auf der Webseite zur Aktion, www.movember.com, melden sich Teilnemer als »Mo Bros« mit einem Profil an und machen Freunde und Bekannte auf die Kampagne aufmerksam. Jeder »Mo Bro« rasiert sich vor dem 1. November, lässt ab dann den Schnurrbart wachsen und dokumentiert seine Teilnahme auf seinem Movember-Profil. Die Teilnehmer bilden Teams und messen sich mit Anderen um die besten Bärte und größten Spendensummen. Werden Teilnehmer auf ihren neuen Bart angesprochen, können sie auf die Kampagne verweisen und Aufmerksamkeit auf eine Erkrankung lenken, über die in der Regel selten gesprochen wird.

Doch auch ohne Bart ist die Teilnahme für jeden möglich: Auf www.movember.com können Spenden an den oder die persönlichen Favoriten eingereicht werden. Mit den gesammelten Geldern unterstützt Movember in Deutschland den Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e.V. (BPS).

In Hamburg startet die Aktion am kommenden Montag mit einem Pop-Up-Store in der Schanze: Ab 11 Uhr kann man sich am 29. Oktober in »Die Herren Simpel« in einem Retro-VW-Bulli von einem Barbier den Bart pflegen oder schneiden lassen und um 19 Uhr startet eine Party mit vielen »Mo Bros«.

Bild Movember
Bild Movember

Mo Bros für den guten Zweck




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren