Miles for Meals

Mit dieser Lauf-Tracking-App, die Grabarz & Partner für Die Tafeln entwickelt hat, kommt der gesammelte Kalorienverbrauch hungrigen Menschen zugute.



Bild Miles for Meals

 

Apps, die uns beim Sport begleiten und unsere Leistungen dokumentieren, sind schwer angesagt. Über Plattformen wie Nike+ teilen wir unsere Leistungen sogar mit Anderen und spornen uns gegenseitig an. Noch besser ist es natürlich, wenn eine App nicht nur zur Sportlichkeit motiviert, sondern dabei auch noch Gutes für bedürftige Menschen tut. Die Agentur Grabarz & Partner hat jetzt eine Lauf-App entwickelt, mit der man Die Tafeln unterstützen kann: »Miles for Meals«.

»Das Prinzip der Tafeln ist einfach: Sammle von denen, die genug haben und gib es denen, die zu wenig haben.«, heißt es auf der Webseite. Dem selben Motto folgt die »Miles for Meals«-App. Im Grunde funktioniert sie wie andere bekannte Sport-Tracking-Apps: Der Nutzer läuft und die App erfasst seinen Kalorienverbrauch beim Laufen – jedoch speichert die App ihn nicht für die Statistik, sondern bietet dem Nutzer die Möglichkeit, die Kalorienmenge direkt an den Bundesverband Deutscher Tafeln e. V. zu spenden, der diese dann in Mahlzeiten »umwandelt«.

Eine ebenso simple wie großartige Idee: Man tut nicht nur seiner Gesundheit etwas Gutes, sondern auch der von anderen, hungrigen Menschen.

Wer bereits Nike+ nutzt, um seine Läufe zu dokumentieren, kann die »Miles for Meals«-App auch in die Plattform integrieren, indem er sich über seinen Nike+ Account einloggt. Unbedingt ausprobieren!

»Miles for Meals« gibt es kostenlos im iTunes Store.

Bild Miles for Meals
Bild Miles for Meals
Bild Miles for Meals

 




Das könnte Sie auch interessieren