Melde Menschenhandel: Gewinner des Plakatwettbewerbs

Plakate gegen Menschenhandel und moderne Sklaverei: Jetzt wurden die Sieger gekürt.



Anna Haats, Marike Lüders und Wiebke Hoyer (HAWK Hildesheim)

Die broken hearts stiftung, die gegen Menschenhandel und moderne Sklaverei kämpft, hat einen Plakat-Wettbewerb ausgeschrieben, der das Bewußtsein für diese Verbrechen schärfen soll, an die Zivilcourage appelieren und dazu aufrufen, Verstöße auf der Menschenhandel-Website zu melden.

Studierende von sieben Design- oder Kunsthochschulen, darunter die Brand Academy Hamburg und die HBK Braunschweig, und auch ein Gymnasium nahmen an dem Wettbewerbe teil.

Vorraussetzung war es, drei verschiedene Motive einzureichen und das zu einem der Themen Bausstelle, Fleischindustrie, Prostitution, Pflegebereich, Landwirtschaft, Textil/Modeindustrie.

Von 76 Beiträgen wurden von einer 17-köpfigen Jury, zu der Rolf Leger von Kolle Rebbe ebenso gehörte wie Mechthild Schütte vom LKA Niedersachsen, drei ausgezeichnet. Die Plakatserie, die den ersten Platz belegt, wird plakatiert.

Den dritten Platz belegt Matylda Bruniecka von der HBK Braunschweig mit ihrer toll illustrierten Serie  »Weg aus der Zwangsarbeit«, Platz zwei gewannen Anna Haats, Marike Lüders und Wiebke Hoyer von der HAWK Hildesheim mit »Maschine Mensch« und den ersten Platz belegen Nadine Blasche und Dennis Meyer, ebenfalls von der HBK Braunschweig, die »Kinterträume« mit der knallharten Realität konfrontieren.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren