Meat meets Music: Umwerfend lustiger Fleischkalender

Fleisch zu essen ist ja nicht sonderlich in mittlerweile, doch über den illustrierten Kalender »Meat Love« lacht man selbst als Vegetarier – und als Musikliebhaber sowieso. Zum Beispiel über Mett Zeppelin …



Meat Love Kalender 2017

Illustrationen in Brühpolnisch-Pink oder Roastbeef-Rot – und dazu wunderbare Verballhornungen, bei denen Metzgerkunst auf Musikgeschichte trifft:

Der neu gegründete Münchner Editionsverlag Black Matter, der sich ab 2017 auch ernsten Projekten aus Kunst und Design widmen wird, startet seine Arbeit mit dem herrlich ausgelassenen Kalender Meat Love 2017, bei dem jedes Motiv ein Unikat ist, handgedruckt am hauseigenen Risographen.

Gestaltet haben die Motive, die von Mett Zeppelin über Grandmaster Fleisch zu den Beefie Boys und Ludwig van Bierschinken reichen, gleich mehrere Designer.

Dazu gehört das Münchner Grafikbüro Joseph & Sebastian, das unter anderem die Hip-Hop-Szene mit ihren Illustrationen versorgt, Sebastian Metschl, bekannt durch seine »Comics and Soundtracks of my Life« in der Süddeutschen Zeitung, Kinderbuch-Illustrator und Kolumnist des SZ-Magazins Dirk Schmidt. Unser Favorit: Mett Zeppelin vom Berliner Art Direktor Daniel Graf, während das Studio K:100 Mettallica, den Grandmaster Fleisch und auch das Titelmotiv beisteuerten.

Geliefert wird der Kalender inklusive Wurstgarn und Metzgerhaken.


Schlagworte: , ,





Ein Kommentar


  1. Mario

    Sieht mir aber eher nach einem Wurst-Kalender aus 🙂


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren