Markenpositionierung von Tattoo-Pflegeprodukt

Robot Food aus Leeds, England, gestaltete von Oldschool-Tätowierungen inspirierte Identity und Packaging Design.



Von traditionellen Tätowierungen inspiriert, gestaltete die Branding-Agentur Robot Food aus Leeds, England, Packaging Design und Identity für ein Hautpflegeprodukt, das extra für tätowierte Haut entwickelt wurde.

Natürlich gibt es diverse medizinische Produkte, die man zum Abheilen einer frischen Tätowierung benutzen kann, ganz einfach aus der Apotheke. Für die Langzeitpflege, zum Erhalt der Farben oder zum Schutz vor Austrocknen der Haut, gibt es bisher allerdings kaum etwas auf dem Mainstream-Markt. Die Produkt-Nische möchte diese neue Marke ausfüllen: »Electric Ink«. Dafür verantwortlich zeichnet die Branding-Agentur Robot Food, die ebenso das Design entworfen hat.

Es ist nicht zu übersehen, dass die Motive von traditionellen Tattoos inspiriert worden sind. Künstler und Illustrator Tom Gilmour aus London, dessen Arbeiten generell von Native Folk Art, asiatischen Mustern oder von der Skateboarding Art aus den 80ern inspiriert ist, steuerte passenderweise die Illustrationen und Flashes bei.

Das Ganze in schwarzweiß gehalten, lediglich der Schriftzug des jeweiligen Produktes aus der Reihe ist in hellblau, grün oder orange. Das Logo stammt im Rahmen der neuen Identity ebenso von Robot Food, die übrigens gerne für Start-ups arbeiten und neue Brands auf Märkten etablieren.

In Zusammenarbeit mit einem Produktentwickler entstand diese 3-er-Serie, die allerdings vorerst nur in England in ausgewählten Stores erhältlich ist.

Credits:

Design: Robot Food
Kreativ-Direktor: Simon Forster
Designer: Mike Johns
Illustration: Tom Gilmour
Ort: Leeds, UK


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren