Kaufen ist doof

MoBro, die neue Broschüre von Designer Nils Holger Moormann, ist erschienen – und ein großartiges, schickes und aufschlussreiches Vergnügen.



Das Universum des Nils Holger Moormann ist ein besonderes. Ausgelassen, augenzwinkernd, eigensinnig und ganz so wie seine Möbel es sind: Das aus Prinzip wackelnde Bücherregal »Es«, die Garderobe »Pin Coat«, die zur Lampe oder zum Schirmständer umgebaut werden kann – und der »Bookinisten Chair«, Lesesessel und Intellektuellen-Seifenkiste zugleich, mit eingebautem Bücherregal, anmontierter Lampe und Reifen. Da war auch das Bookinisten-Rennen nicht weit, das Moormann auf dem Festplatz vor seiner Zentrale in Aschau veranstaltete – samt aufgepimpter Sessel, Boxenludern und Pokalen …

In der zehnten Ausgabe der MoBro heißt es jetzt »Moormann macht Sitz« – und zwar auf seinem neuesten Entwurf, dem »Pressed Chair«, der Minimalismus pur ist und aus einem einzigen Stück Blech besteht, das »durch Verformung und eine Umlaufende Vertiefung seine Stabilität erhält«.

Und weil sie dennoch nicht wie ein Katalog aussehen soll, der kaufen, kaufen, kaufen schreit, ist die MoBro ein unterhaltsames lustiges und schick gestyltes 192 Seiten schweres Heft, das hinter die Kulissen der Moormann-Zentrale führt, wo schon am Eingang klar gestellt wird, woher hier der Wind weht: Auf drei wunderbaren Fahnen, die mit den absurdesten Falschschreibungen von Moormanns Namen bedruckt sind, die sie immer wieder auf Adressaufklebern finden.

Dazu gibt es die Entstehungsgeschichte des »Pressed Chair«, eine Präsentation von Produkten, von deren Kauf dringend abgeraten wird – und Nils Holger Moormann in den verschiedensten Lebenslagen, in denen er mal als Top-Unternehmer auf dem Manager Magazin zu sehen ist, als Geschwindigkeitsbetrüger in dem Revolverblatt »Nils am Samstag« entlarvt wird – oder als Verbrecher samt Schuldgeständnis posiert.

Konzept und Gestaltung der MoBro stammt von der Überlinger Agentur jäger und jäger – und wenn Sie wissen möchten, worauf Nils Holger Moormann aus seinem Fenster schaut, können Sie das in der aktuellen PAGE nachlesen.

Bestellt werden kann die MoBro 10 für 8 Euro über den Buchhandel  (ISBN 978-3-87439-740-7).




Das könnte Sie auch interessieren

Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *