Porträt: Kascha Beyer

PAGE gefällt ...: plastische Illustrationen von Kascha Beyer, die Szenerien erschafft, die auf Bauwagenplätzen, am Kiosk und auf Parkbänken spielen - oder in schönster Natur.



Name Kascha Beyer

Location Berlin

Web www.kascha-beyer.com

Start Als Kind schon bin ich beim Basteln nie über Flohzirkusgröße hinaus gekommen. Während meines Studiums der Angewandten Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Ästhetische Gestaltung und Sprache und Kommunikation in Lüneburg absolvierte ich eine Reihe von scheinbar unzusammenhängenden und sinnlosen Praktika und Assistenzen im Bereich Buddelschiffbau, Bühnenbild, Filmproduktion, Architekturmodellbau, Dummybau und letztendlich ein Grafikpraktikum beim ZEITmagazin. Dort hatte ich mit einem Koffer aus kleinen, plastischen, freien Arbeiten beworben. Zu dem Zeitpunkt wurde dort gerade eine neue Kolumne ins Leben gerufen – meine »Mappe« hat so überzeugt, daß ich ab dem Zeitpunkt die Kolumne »Sinn des Lebens« über zwei Jahre wöchentlich plastisch illustrieren durfte – ein Türöffner für Redaktionen und Agenturen. Da wurde mir (und allen anderen) klar, dass das was ich tue Illustration ist. Das war 1995 – da war 3-D noch ein lustiges optisches Kinderspiel mit Buch und Pappbrille, Papercraft ein interner Begriff der Papierwirtschaft und Eisenbahnfiguren klebten noch auf Modellanlagen und nicht als Street Art auf realen Straßen. Die scheinbare Beliebigkeit meiner Studien und Praktika löste sich auf und wurde zu dem roten Faden meiner Ausbildung zur plastischen Illustratorin.

Stil Detailreich, verspielt, humorvoll, farbenfroh

Lieblingsmotive Die Details in (menschlichen) Umgebungen: der unordentliche Schreibtisch, der Dreck an der Hauswand, die überquellende Mülltonne, die Turnschuhe im Baum

Technik analog, manuell, Lasercutter, Photoshop

Inspiration Mich inspiriert Material und ihre Verwertbarkeit, egal ob industrieller Werkstoff, Müll oder aus der Natur. Wenn aus z. B. aus einem Streichholzkopf mit wenigen Punkten ein Fliegenpilz wird.

Kunden STERN, Harvard Business manager, DIE ZEIT, Financial Times Deutschland, ARTEmagazin, W&V, Das Magazin, GREENPEACEmagazin, Zentrum für Kunst und Miedientechnologie Karlsruhe (ZKM), AIDA, Autostadt Wolfsburg, GAL, American Spirit u. a.

Agent –

Porträtfoto: Jan Bölsche




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren