Kampagne von Y&R für das House of One

Juden, Christen und Muslime bauen in Berlin gemeinsam ein Haus, das Synagoge, Kirche und Moschee ist - Y&R Germany konzipierte die Fundraising-Kampagne dazu.



 

43,5 Millionen Euro sind die stolze Summe, die das House of One, das die Evangelische Kirchengemeinde St. Petri in Berlin initiierte, kostet. Dafür entsteht ein weltweit einmaliger Sakralbau, der Synagoge, Kirche und Moschee ist und zusätzlich einen Raum zum Kennenlernen bietet.

Ein friedensverstärkendes und internationales Projekt, dessen Fundraising-Kampagne die Netzwerkagentur Y&R entwickelte, die 190 Büros in 90 Ländern betreibt – und Religionsgemeinschaften in der ganzen Welt ansprechen will.

»Drei Religionen. Ein Haus« heißt der Claim, den sie entwickelten, der in die verschiedensten großen Kanäle eingespeist wird, auf allen relevanten Social Media Kanälen, durch klassische Werbemaßnahmen unterstützt wird und eine Augmented Reality App.

Das stilisierte Logo zeigt den Entwurf des Berliner Architekturbüros Kuehn Malvezzi, berühmt vor allem auch für ihre Museumsprojekte.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren