Hübsche Big Data: Klarna Media Wall

onformative setzte für den schwedischen Payment-Anbieter Klarna eine Echtzeit-Visualisierung der Geschäftdaten um.



KR_150204_klarna

Das Berliner Designstudio onformative, bekannt für generatives Design, entwickelte für das Stockholmer Unternehmen eine Anwendung, die es ermöglicht, die Geschäftsdaten in Echtzeit zu visualisieren – und dabei auch noch gut aussieht.  Ausgespielt wird die animierte Grafik im Empfangsbereich des Payment-An­bieters, um wartenden Besuchern die Zeit zu vertreiben und ihnen auf künstlerische Weise die Welt der Daten näherzubringen.

Nachdem onforma­tive das anonymisierte Datenpaket von Klarna zu deren weltweiten Transaktionen bekam, schrieb das Team zunächst kleine Programme, um die Daten zu analysie­ren und darstellen zu können. So konnte es sich eine Vorstellung davon machen, welche Geschichten darin steckten.

Dabei ließen sich die Gestalter von den klassischen W-Fragen leiten: was, wann, wo und wer. So spielt die Media Wall Daten zu Transaktionen in einzelnen Ländern, aus bestimmten Produktkategorien oder von unterschiedlichen Kundengruppen aus. Die Animation lädt mit jedem Durchlauf die Daten neu und stellt somit die Geschäfte von Klarna in Echtzeit dar.

Die Beschaffenheit der Wand, die in 4×4 Screens eingeteilt ist, nutzte onformative für die Darstellung, in dem die Grid-Struktur zum integralen Teil des Layouts wurde. Bei der Art Direction wurde das Team um onformative-Gründer Cedric Kiefer von Strichpunkt aus Berlin unterstützt.

Das Video gibt einen Eindruck von dem Projekt:

Klarna Data Wall from onformative on Vimeo.


Mehr zum Thema Big Data lesen Sie in PAGE 3.15. Hier bestellen!




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren