Fotobuch erstellen: Print-on-Demand-Services im Überblick

Wo kann man als Kreativer in Profi-Qualität online drucken lassen? Und wo bekomme ich Tipps rund ums Erstellen selbst?



Fotobuch erstellen, Fotobuch, Fotobuch Service
© FUJIFILM Imaging Germany

Print-on-Demand-Anbieter werden für Kreative immer interessanter. Doch taugen Layout-Templates, Papier, Bindung und Druckfarben auch für den professionellen Einsatz?

Für Fotobuch-Anfänger oder Interessierte, die gerne ein wenig Inspiration haben möchten, hat Fujifilm ein Magazin veröffentlicht, das Antworten auf Fragen bezüglich der Gestaltung hat: Glänzend oder matt? Wie ordne ich die Fotos am besten an? Worauf kann man bereits bei der Aufnahme achten?

Fotoblogger Gunther Wegner und Fotobuch-Fachautorin Petra Vogt geben im Magazin Tipps rund um die Themenbereiche Fotobuch und Fotografie. Das Magazin heißt »Momento« und kann hier kostenfrei in elektronischer Fassung heruntergeladen oder als Print-Heft bestellt werden.

Hier haben wir die besten Print-on-Demand-Dienste für Kreative zusammengestellt:

1. Blurb

Viel Auswahl für Kreative bietet der amerikanische Fotobuchservice aus den USA. Bei Blurb produzierte Bücher kann man gleich über den dazugehörigen Shop vertreiben. Mit den Gestaltungstools BookSmart (für einfache Layouts), BookWright (für komplexere Projekte mit kostenloser ISBN), einem InDesign-PlugIn sowie der Option, druckfähige PDFs hochzuladen, bietet Blurb die größtmögliche Gestaltungsfreiheit. Mehr erfahren


2. K-books

Der On-Demand-Dienst K-Books hat sich auf Kunst- und Kreativwirtschaft spezialisiert und punktet mit der Option auf indivividuelle Formate und persönliche Beratung. Hinter dem Spezialist für Kleinstauflagen steht die Traditionsdruckerei Kettler, die Know-How beisteuert und einspringt, falls ein Projekt doch mal größer wird, als geplant. Zum Service


3. Viaprinto 

Viaprinto ist die Online-Druckerei von CEWE, und kann daher auf dessen Europaweite Infrastruktur zurückgreifen. So ist bei Einschicken des druckfähigen PDFs vor 18 Uhr die Lieferung bis 10.30 Uhr am Folgetag (von Dienstag bis Freitag) Standard. Ebenfalls nützlich für Profis: ein kostenloser Datencheck ist inbegriffen, es gibt keine Mindestbestellmenge. Zum Service


Self-Publishing-Plattformen helfen Kreativen bei der Vermarktung ihrer Bücher und erlauben auch experimentelle Formate. Tredition bietet an, Titel zugleich als Paperback, Hardcover und Ebook anzubieten, um so die Verkäufe zu steigern. Zusätzlich profitiert man vom internationelen Vertrieb des Anbieters. Zum Service


5. myphotobook

Die Gestaltungssoftware des Berliner Publishing Anbieters myphotobook für Windows, Mac und Linux überzeugt durch ein gut durchdachtes Interface. Ab einem Mindestbestellwert von 250 Euro gibt es zudem einen Profi-Support für den Austausch von frei gestalteten InDesign-Dokumenten. Die nötigen Spezifikationen und Dokumentvorlagen für InDesign erhält man nur auf Anfrage. Mehr erfahren

 


Mit seiner kostenlosen Mac-Lay­outsoftware iCalamus richtet sich Photographerbook besonders an Kreative. Das Tool verfügt über einen Vorlagengenera­tor und eine direkte Bestellmöglichkeit inklusive Datenübermittlung. Auch kann man PDF-Dateien aus InDesign, iPhoto, Aperture oder Lightroom in iCalamus platzieren – oder diese direkt hochladen. Mehr dazu hier


7. Saal Digital

Saal Digital produziert ausschließlich Fotobücher in Echtfotoqualität. Die Software SaalDesign erlaubt den Zugriff auf sämtliche im System installierten Schriften. Automatische Hilfslinien erleichtern das schnelle Positionieren von Bildern, Objekten und Textrahmen. Außerdem gestattet Saal Digital mit InDesign oder einem anderen Grafikprogramm erstellte Layouts in die Produktion zu geben. Detaillierte Informationen zu Seitengrößen, Rändern und Bildmodi hält der Profibereich bereit. Zum Service

 


8. Online Druck.biz

 

Online Druck.biz bietet weder Layout-Templates noch einen Marktplatz, über den man sein Buch vertreiben könnte, dafür aber einen kostenlosen Datencheck und extrem günstige Preise. Seine Vorlage schickt man als druckfähiges PDF ein. Einziger Wermutstropfen: die mit standardmäßig bis zu 14 Tagen überdurchschnittlich lange Lieferzeit. Hier klicken


9. CEWE Fotobuch

 Cewe_Fotobuch2015

Einer der größten Druckdienstleis­ter in Europa ist CEWE. Zwar sind die Varianten an Formaten und Papieren riesig und man kann sein Buch sogar auf Fotopapier ausbelichten lassen, doch das Interface der Fotobuchsoftware für Windows, Linux und Mac OS X ist ein Graus für Kreative. Zudem besteht keine Option, ein PDF einzuschicken. Dafür gibt’s eine Hotline, über die 7 Tage die Woche ein Ansprechpartner erreichbar ist. Zum Service


10. BoD

Der besonders im Roman- und Sachbuchbereich erfolgreiche Self-Publishing-Anbieter eignet sich bedingt auch für Kreative. Weil man in jedes Buch beliebig viele Farbseiten integrieren und separat berechnen kann, lassen sich unter Umständen deutlich Kosten sparen. Sehr flexibel gestaltet sich die Formatwahl. Außerdem profitiert man von frei wählbaren Gewinnmargen und dem umfassenden Vertrieb in über 6000 Buchhandlungen und 1000 Onlineshops. Mehr erfahren





Ein Kommentar


  1. Sacha Heck

    Hallo,

    Ich hab auch gute Erfahrungen bei ePubli gemacht bisher. Ich finde der Dienst darf nicht fehlen.

    http://www.epubli.de/

    Gruß,
    Sacha


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren