Erneut großer Erfolg für Kolle-Rebbe-Film für Aktion Mensch

Entdeckergeist statt Berührungsängste: In ihrer neuen Kampagne für die Aktion Mensch demonstrieren Kolle Rebbe »Neue Nähe«. Und das sehr erfolgreich!



KR_160603_aktion_sorgenkind1

Bereits 2015 erntete die Agentur Kolle Rebbe mit ihrem Online-Film »Das erste Mal«, der für die Aktion Mensch entstand, zahlreiche Auszeichnungen. Ganz unaufgeregt trafen darin Menschen mit und ohne Behinderungen aufeinander – und überwanden gemeinsam die erste Scheu. Fünf Minuten lang konnte man ihnen dabei zusehen – in einem Filmstudio, das wie ein sehr emotionales Versuchslabor wirkte.

Diesen Stil bleibt die Hamburger Agentur treu und untersucht in ihrem aktuellen Film »Neue Nähe«, ob und wie technische Innovationen Menschen näher bringen können, bzw. das Miteinander fördern.

Natürlich kann man fragen, wie legitim es ist, Kinder zu instrumentalisieren. Eine Problematik, die jedes Mal auftaucht, wenn sie involviert sind. Aber die Neugier und Unbekümmertheit, mit denen die Kinder agieren, ist wirklich umwerfend. Zwanglos überwindet ihr Entdeckergeist Berührungsängste und es ist bewegend wie eine »Neue Nähe« entsteht.

Umgesetzt wurde der Film von Regisseur Jan Hinrik Drevs und der Filmproduktion Tempomedia.

Nach und nach wird die Kampagne auf TV, Kino und Print und in die sozialen Medien ausgeweitet und um weiteren Content ergänzt. Der Film erreichte innerhalb der ersten 24 Stunden fast 900.000 Menschen auf Facebook und wurde mehr als 20.000 Mal geteilt.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren