Der Ikea-Katalog ist Kult! Jetzt mit Ikea App.Artment

220 Millionen Auflage weltweit, ultra-orthodoxe Version ohne Frauen und jede Menge Zeitgeist: Der Ikea Katalog ist Trendmesser und -maker. Jetzt ist eine überarbeitete digitale Version erschienen samt Berliner offline Pop-Up-Store.



Die vier Berliner Ikea Filialen beauftragten die Düsseldorfer Agentur Initialwerk GmbH mit der Umsetzung eines Pop-up-Stores, das die neu überarbeitete Ikea-App offline erlebbar macht.

Dazu verwandelte Initialwerk ein altes Tattoo-Studio in Berlin-Mitte in das Ikea App-Apartment.

Die Wahl des Ortes war nicht zufällig. Laut Analysen der Kundschaft., die online Ikea-Produkte bestellt, finden sich überdurchschnittlich viele von ihnen in Berlin-Mitte.

So entstand in der Torstraße ein Pop-up-Store in dem Besucher Online-Angebote wie den Einrichtungsplaner offline erleben.

Gibt es in dem eingerichteten App.Artment zahlreiche QR-Code Stationen, die darüber informieren, wie man umweltschonender wohnt, können mittels Augmented Reality Selfies in den eingerichteten Räumen gemacht werden oder Foodblogger unterstützen Interessierte dabei mit Hilfe von Ikea-Geschirr ihre Speisen »shareable« zu machen.

Zusätzlich kommen VR-Brillen zum Einsatz um trotz der Vorliebe für Online-Shopping Lust auf einen Besuch in den Berliner Filialen zu machen. Dort hat Initialwerk verschiedene Interiors mit 360-Grad-Kameras abgefilmt.

Gleichzeitig sollen anscheinend Neukunden für die Ikea Family Card gewonnen werden. Denn zu Special Events wie der Foodstagram-Schnibbeldisko oder dem DIY Hacker-Space kann man sich einzig als Ikea Family Mitglied anmelden.

Das Ikea App.Artment befindet sich in der Torstraße 37, Berlin-Mitte und ist noch bis zum 9.9.17 von Montag bis Samstag zwischen 11-20 Uhr geöffnet.

Mehr zu dem Phänomen Pop-up-Store, Highlights und innovative Konzepte in PAGE 07.2017.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren