Corporate Design für Caran d’Ache

BaseDesign gestaltete das neue Erscheinungsbild des legendären Schweizer Schreibgeräte-Herstellers Caran d’Ache.



Logo Cervin

Auf einen hochkäratigen internationalen Wettbewerb folgte jetzt die neue Markenidentität, die das Genfer Büro von BaseDesign für das Schweizer Traditionsunternehmen Caran d’Ache entwickelte, das seit 1915 für hochwertige Schreibgeräte steht.

Da im Laufe der Jahre das Angebot von Caran d’Ache immer breiter wurde, zu den legendären Buntstiften und Künstlerkreiden immer mehr ausgesuchte Büromaterialien hinzu kamen, suchte das Unternehmen nach einem Erscheinungsbild, das die verschiedenen Identitäten in einer zusammenführt – und gleichzeitig den Weg in die Zukunft der Marke weist.

BaseDesign, dessen Brüsseler Dependance gerade das großartige Erscheinungsbild der Ruhrtriennale entwarf (siehe PAGE 05.2015), besann sich dabei auf die Geschichte des Unternehmens. Nicht nur dessen Name basiert auf dem Pseudonym Caran d’Ache (von russisch »karandash«, Stift) des Cartoonisten Emmanuel Poiré, sondern das Wortlogo selbst auf dessen Unterschrift. Das modernisierte Base indem sie die einzelnen Buchstaben glättete und von allen Schnörkeln befreite und sie ganz ohne Serifen präsentiert.

Darüber hinaus entwarf es eine Schrift, die von dem Schreiben mit der Hand inspiriert ist, die ebenfalls sehr clean ist, sich aber ein paar Extravaganzen leistet, die ihr genau den richtigen Twist geben und sicherlich punktgenau die Zielgruppe treffen, die sich aus Künstlern, Kreativen und anderen zusammensetzt, die ein Interesse an den schönen Dingen des Lebens haben.

Mit einem h, das sich zielstrebig gen Himmel reckt, einem g mit keckem Strich, einem elegant geschwungenem f und einem nur noch angedeutetem s, ist es eine Freude, sie zu lesen.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren