Cool und lecker: Streifzug durch Kreuzberg und Neukölln

Auf die St. Pauli Kiezküche, die bereits im letzten Jahr zeigte, wie ein Kochbuch auch aussehen kann, folgt jetzt ein kulinarischer Streifzug durch Kreuzberg und Neukölln – von Bollenfleisch zu Red Velvet Cake.



KR_151203_Kiezkueche_Kreuzberg_Neukoelln_Berliner

Auch wenn sich alle Augen und Mägen schon seit sehr langer Zeit Richtung Berlin wenden, muss man sagen, dass die altehrwürdige Hansestadt Hamburg, zumindest was das Lokal-Kolorit angeht, schon etwas mehr hergemacht hat im ersten Band der Kiezküche.

Im kulinarischen St. Pauli räkeln sich Fish & Chips auf Bootsplanken, sind Partybuletten mit leichten Mädels dekoriert und brutzelt ein besoffener Hahn auf einer Astra-Bierdose.

Der zweite Band Kiezküche // Kreuzberg & Neukölln eröffnet hingegen, ganz wie die Stadtteile selbst, ein wesentlich internationaleres Spektrum, das von klassischem Bollenfleisch über peruanisches Ceviche zu aufgepimmten Currywurst-Variationen und japanischen Fragilitäten wie gerolltes Thunfisch-Sashimi reicht.

Fotografiert hat es erneut John Brömstrup aka Jean Graisse, gestaltet hat es Rabea Meyer und das Styling stammt von Michaela Pfeiffer und ist so eklektisch wie die verschiedenen Küchen es sind. Findet sich bei der Currywurst orientalisches Naanbrot, sind exorische Gewürze und Karten ferner Länder verstreut, trotz dem Berliner Zwiebelfleisch ein zünftiger alter Bierkrug, ist der Drink Bums-Bums-Belsazah wie in einer Versuchsküche arrangiert und steht beim Koefte ein traditionelles Püppchen Kopf.

Zusammengestellt hat die 55 Rezepte der Koch Thomas Elstermeyer, dessen Weg von Ostwestfalen durch diverse Haute Cuisines führte und der sich als heutiger Wahl-Kreuzberger am liebsten von der Vielfalt seines Kiezes inspirieren lässt.

Was dort alles brodelt, beschreiben Sandra Vartan und Sebastian Meißner und ihre Geschichten reichen von Urban-Gardening über Kochkurse von Flüchtlingen zu Frank Zanders legendärem Obdachlosen-Dinner mit mehr als 3200 Gänsekeulen, es geht um Eis-Manufakturen, Street Food Märkte, um Imker und Räucherer und die Lieblingslocations von Wahl-Berlinern wie Daniel Brühl oder Judith Holofernes.

Kiezküche // Kreuzberg & Neukölln, 200 Seiten, Kiezküche GmbH, 2015, 29, 90 Euro

Weitere tolle Kochbücher:

Unser absolute Liebling 2015: Salt & Silver: Wie Kochen und Surfen zur Erfolgsstory wird

und:

Die schönsten illustrierten Kochbücher




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren