Business Modeling Starter Kit

Ein Team, vier Stunden Zeit und eine Idee: das Business Modeling Starter Kit.



Wie entwickelt man eine Geschäftsidee? Was muss man beachten? Was neu durchdenken und überhaupt berücksichtigen?

Das Business Modeling Starter Kit, eine Art Workshop-out-of-the-box wie Henning Breuer von uxberlin es nennt, führt mit Fragen, Beispielen, Vorlagen und in Szenarien durch alle Entwicklungsschritte, die man durchlaufen muss, wenn man ein Unternehmen auf- oder umbaut.

Bunte Fragekärtchen mit Beispielen und Ereignissen, Charts und Handlungsmodelle helfen, sich seinen Weg zu neuen Geschäftsideen zu bahnen, es werden Zielgruppen, Vertriebswege, Ertragsmodelle und Kostenstrukturen entwickelt, die dann in einer kleinen Gruppe durchgespielt werden. Das Kit wurde angelehnt an Alexander Osterwalds Business Model Canvas konzipiert, geht durchgängig vom Standpunkt des Kunden aus und ist selbsterklärend gestaltet.

Ursprünglich wurde das Starter Kit bei den Telekom Innovation Laboratories in Berlin und in Begleitung mehrerer Dutzend Startups der TU Berlin entwickelt und ist jetzt, überarbeitet von uxberlin, erstmals erhältlich.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren