Best-of Editorial-Design, Fotografie, Werbung: Die Lead Awards 2015

Die Jury des wichtigsten deutschen Kreativpreises hat getagt. Hier die Nominierten von der »Zeitung des Jahres« bis zum »CreativeLeader« und der Kampagne des Jahres. Ab Freitag sind sie in den Deichtorhallen zu sehen – und die Eröffnung sollte man nicht verpassen.



LeadAwards 2015: Andrew Lubimov, Hooligans. Erschienen in Vice Nr. 9/2014. Nominiert in der Kategorie Reportagefotografie des Jahres

Drei Monate hat die Sichtung gedauert, fünf Jurysitzungen gab es anschließend und dabei haben sich 122 Leader aus der Kommunikations- und Medienbranche auf die Nominierungen geeinigt.

»Man hat das Gefühl, die Zeitung erfindet sich noch einmal neu«,

hat Markus Peichl, Vorsitzender der LeadAcademy und LeadAwards-Jury gesagt – und auch, dass sie seit Jahren

»nicht mehr so viele herausragende, fantasievolle und qualitativ hochwertige Leistungen gesehen haben wie in diesem Jahr«.

Am Donnerstag Abend (24.9.) wird die Ausstellung Visual Leader 2015 in den Hamburger Deichtorhallen eröffnet (19 Uhr), in der alle nominierten Arbeiten zu sehen sind. Die Verleihung der LeadAwards, das Königstreffen der Branche auf dem die Gold-Gewinner bekannt gegeben werden, findet am 29. Oktober ebenfalls in den Deichtorhallen statt.

Nominiert für die LEADZEITUNG des Jahres sind:

die B.Z., Der Tagesspiegel, Neues Deutschland und die Süddeutsche Zeitung.

In der Kategorie CreativeLeder des Jahres finden sich:

Ralf Heuel von Grabatz & Partner, Armin Jochum von Thjnk und Oliver Voss von der Agentur Oliver Voss.

In der Kategorie Werbung war es für Peichl ebenfalls der »beste Kampagnen- und Kreativjahrgang, den wir seit langen vorliegen hatten« und »der sichtbar machte, dass die Werbe- und Kommunikationsbranche langsam aber sicher die Möglichkeiten des Internets und des digitalen Zeitalters antizipiert.«

Für die Kampagne des Jahres sind nominiert:

Adidas, »Superstar«, 180

Amnesty International, »Poems of Horror«, Dieckertschmidt

Apple, »Fotografiert mit dem iPhone6«, TBWA

Astra, »Haustierparty«, Philipp & Keuntje

Audi, »Mechanics«, Thjnk

Coca Cola, »Together«, Ogilvy

Converse, »Made by You«, Anomaly

Deutscher Anwaltverein, »Der Mann, der alles trennte«, Serviceplan

Fritz Kola, »Was ist das?«, Blood Advertising

Media Markrt, »Das Osterhasen-Rasen«, Ogilvy

Montblans, »A Parisian Winter Tale«, Scholz & Friends

Netflix, »Better call Saul«, Kolle Rebbe

Protonet, »Free Your Data«, Kolle Rebbe

Kulturprojekte Berlin, »Lichtgrenze«, Bauderfilm

VW, »Value for Money«, DDB

ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur, »Rechts gegen Rechts«, GGH Lowe und Grabarz & Partner




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren