Benettons Colors #88: Protest

Protest: Auch die neue Ausgabe des Colors Magazin von Benetton ist ein großartiger, spannender und bildgewaltiger Wurf.



Proteste in Ägypten, Tunesien, im Iran, in Griechenland, den USA – und jetzt auch in der Ukraine. Überall wird protestiert, sich gegen totalitäre Regime aufgelehnt, gegen Unterdrückung, Armut und Wirtschaftsmacht.

Einmal mehr hat das Magazin Colors, das in der Benetton Denkschmiede Fabrica entsteht, den Finger am Puls der Zeit – und einmal mehr schafft es, unbekannte und neue Bilder aktueller Ereignisse zu präsentieren. Ganz abgesehen von den Themen, die ausführlich und intelligent behandelt werden und interessante Nischen erkunden.

Neben großen Hintergrundgeschichten zu den Protestbewegungen in Ägypten und im Iran, die die Geschehnisse noch einmal aufarbeiten, geht es um einen 26-jährigen tunesischen Gemüsehändler, der sich anzündete, nachdem seine Waage und sein Gemüse konfisziert wurden. Um die Bewegung der Auto fahrenden Frauen in Saudi Arabien, um eine Solidaritätsaktion kurdischer Männer, die sich in Frauenkleidung fotografieren lassen, über Protestbanner und so traurige Tatsachen, dass die Hälfte der Einwohner der arabischen Welt unter 30 Jahren alt sind, aber jeder vierte ohne Job.

Ein pralles, tolles Corporate-Magazin, das längst selbst eine Marke ist, mit einem Musiklabel, einer Bücherreihe, Ausstellungsprojekten und Dokumentarfilmen.

Luxus pur und ein Magazin, von denen man sich mehr wünschen würde.

Für 13 Euro ist COLORS #88 in zahlreichen Shops und online erhältlich.


Hier mehr zu Colors und Benetton: Kunst ist cool, UNHATE gegen Jugendarbeitslosigkeit, Happiness, Shit and Transport, Die Apokalyse ist schon da!

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren