Ausländer rein.

Stellenanzeige gegen die Monokultur: Demner, Merlicek & Bergmann nehmen Stellung.



Die Schweiz ist ein eigenwilliges Ländle. Abgeschottet und wohlhabend, bleibt man dort gern unter sich, pflegt eine Aversion gegen Moscheen und ist im Februar in einer viel diskutierten Volksabstimmung der Initiative der rechtsgerichteten Schweizerischen Volkspartei gefolgt und hat mit 50,3 Prozent gegen die »Masseneinwanderung« aus der EU gestimmt. Ein knappes Ergebnis, aber dennoch ein erschreckendes.

Die Wiener Agentur Demner, Merlicek & Bergmann, die gerade dadurch Aufsehen erregte, dass sie nach der Abschaffung des österreichischen »Bestseller«-Kreativrankings, dessen Spitzenreiter sie regelmäßig war, ihre Kreativpunkte auf Ebay versteigerte, reagierte jetzt mit einer Stellenanzeige auf die in der Schweiz angestrebte Monokultur.

Verbunden mit dem Aufruf »Ausländer rein«, bietet sie Schweizer Kreativen an dieser zu entfliehen und sich bei ihnen zu bewerben, da »MitarbeiterInnen aus der ganzen Welt immer schon dazu beigetragen haben, dass Demner, Merlicek & Bergmann zu Österreichs Agentur Nr. 1 wurde«.

Eine Provokation, die nicht allen gefällt. Auf einer Jobplattform (die von der Agentur allerdings nicht genannt wird) wurde das Hochladen der Stellenanzeige abgelehnt.

Mehr zum Thema: Trojanisches Recruiting, Lorem Ipsum Recruiting, Neue Köpfe über Facebook Places
 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren