Liebevolles Erscheinungsbild, das See in Meer verwandelt

Zeulen … was?  Für das ostdeutsche Urlaubsgebiet entwickelt die Agentur Kocmoc ein Erscheinungsbild, das für so wenig glattgebügelt wie das Meer selbst, das eigentlich sowieso ein See ist …



Wanderbursche-Shirt

Schon die Geschichte, die hinter dem Namen der ostdeutschen Urlaubsregion nahe Plauen steckt, ist schön.

Die Ostsee in weiter Ferne, dafür aber den riesigen Stausee der Talsperre Zeulenroda direkt vor der Tür, bekam die Region noch zu DDR-Zeiten den augenzwinkernden Namen Zeulenrodaer Meer, der den See kurzerhand in einen Ozean verwandelte und das Fernweh etwas schmälerte.

Den Namen stellte die Leipziger Agentur Kocmoc.net ins Zentrum von Erscheinungsbild und Kommunikationsstrategie und setzte dazu auf den Charme der Region – und auf Sehnsuchtsbilder.

Auf ihnen spiegeln Baumgruppen sich im glasklaren See, wandern Familie durch den Wald, leuchtet die Natur im schönsten Grün und alle sind sie mit einem Logo versehen, das an eine stilisierte Welle erinnert und mit prägnanter Typografie.

In Schreibschrift und herrlich unperfekt, erzählt sie vom Klettern, Wandern und Meeresrauschen, ist dabei leicht verschnörkelt und kommt in verschiedenen Stärken.

Wie der Gesamtauftritt, hebt sich auch die blaugrüne Hausfarbe ab, steht für die Natur genauso wie für das Meer und findet sich auch im Wegeleitsystem der Region wieder.

»glattgebügelte Seen-Tourismus-Marken gibt es inzwischen wie Sand am Meer«,

sagen die Gestalter von Kocmoc.net , und, dass sie ganz verliebt in den wunderbaren Urlaubsort und ihr herzliches Erscheinungsbild sind. Wir auch.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren