Apple iMac auf dem Skateboard, Lampe im Taxi: Tolle Kampagne des London Design Museums

Das London Design Museum braucht eine Million Pfund – und will diese mit Patenschaften für Designklassiker sammeln. Zum Dankeschön bekommt der Spender einen Film. Die ersten vier sind bereits gedreht – und sehr lustig!



KR_160804_londondesignmu1

Die Eröffnung des Londoner Design Museums in den neuen Räumlichkeiten des ehemaligen Commonwealth Institute verschiebt sich auf Grund von Umbauproblem um zwei Jahre. Einige der Designklassiker aber machen sich – mit Hilfe von Spendern – dennoch jetzt schon auf den Weg.

Während die Angeloise Lamp, die George Carwardine 1934 entwarf, ganz stilvoll das Taxi nimmt, schwingt der legendäre und knallbunte Apple iMac 3G, der 1998 für Furore sorge, sich auf ein Skateboard und tippt die Schreibmaschine Valentine, 1969 von Ettore Sottsass gestaltet, ein Tramper-Schild und wird glatt mitgenommen.

Vier von insgesamt 12 Filmen, die von der Londoner Agentur The Mill mit viel Humor entwickelt wurden, sind bereits zu sehen – und bitten mit der Kampagne #adoptanobject online um Spenden.

Fünf Pfund kostet die Patenschaft und jeder Spender bekommt persönlich einen der zwölf Filme zugesandt, die von den hier gezeigten über Louboutin Stöckelschuhe, die eine Rolltreppe in der Londoner U-Bahn fahren zu einem Dyson Staubsauger reichen, der forsch die Straße überquert.

Auf der Website der Kampagne kann man sich den Designklassiker aussuchen, den man beim Umzug unterstützen möchte – und ihm dabei zusehen kann, wie er umzieht …

 

 

 

Kampagne London Design Museum from PAGEmag on Vimeo.

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren