Alles über Verpackungen

Warum es ökologisch Sinn macht, Gurken in Plastik einzuschweißen ...



Da haben Gurken schon selbst diese tolle grüne Schale, die das Fruchtfleisch beschützt und dann sind sie auch noch in Plastik eingeschweißt. Und das in Zeiten wie diesen. Da kann es einen schon wütend machen, wenn man sie so doppelt verpackt im Supermarkt sieht … 

Dass das Adrenalin allerdings ganz zu Unrecht hochkocht ist eine der vielen Erkenntnisse, die der tolle Guide »Why Shrink-wrap a Cucumber?« von Laurel Miller und Stephen Aldridge liefert.

Denn eingeschweißte Gurken verlieren innerhalb von zwei Wochen nur 1,5% ihres Gewichts während Gurken, die in natura im Regal liegen bereits in den ersten drei Tagen 3,5% Masse verlieren. Das bedeutet, dass die Folie das schnelle Verderben verhindert und damit Lebensmittelabfälle, dass weniger Gurken angebaut werden müssen, weniger Wasser, Dünger und Kraftstoff für den Transport verbraucht wird und weniger Methan auf den Müllkippen entsteht, auf denen sie verrotten.

So erhellend wie unterhaltsam, mit Illustrationen, viel Bildmaterial und fundierten Informationen liefert das Buch einen Rundumschlag in Sachen ökologischer Verpackung.

Die Autoren, die zu der britischen Designagentur a.m. associates gehören, beschäftigen sich mit globaler Erwärmung, mit Müllreduzierung, Wiederverwendung und Recycling, mit der Suche nach neuen Materialien, mit Müllkippen und Verbrennung. Und vor allem beleuchten sie Marken und ihre Strategien, Designprozesse, Funktionalität, Vintage-Styling – und sechs Fallbeispiele, die von der Coca Cola Leichtgewicht Glasflasche reichen, die 40% stärker, 10% billiger und 20% leichter als das Original ist zu Ecolean Trinkbeutel und der legendären, stylischen und mit lokalen Papierfasern und Bioplastik verpackten Arzeneimittelserie »Help Remedies«.

Es ist der ultimative Guide in Sachen umweltfreundlicher Verpackungen für Designer, Hersteller und Verbraucher. Er fragt, ob Designer Aufträge von Kunden annehmen sollen die bekanntlich Materialien verschwenden, beschäftigt sich mit Produktdesign das von von Orangina zu Heinz Ketchup und Toblerone reicht – und bietet ein ausführliches Materialien-Register.

 
Laurel Miller & Stephen Aldridge: Why Shrink-wrap a Cucumber?, 248 Seiten, Laurence King Publishing, London 2012, Englisch, ISBN 1856697576, 30,60 Euro




Das könnte Sie auch interessieren