Agenturporträt: TYPEHOLICS

PAGE gefällt ...: Typeholics aus Hamburg St. Pauli, die es für Fettes Brot beben lassen und für Jan Delay glitzern - und schon mal ihren Zahnarzt überreden, Fotos mit der Röntgenkamera zu machen.



Name TYPEHOLICS

Location Hamburg St. Pauli

Web www.typeholics.de

Schwerpunkte Grafikdesign, Illustration, Creative Direction & Consulting. Wir machen und gestalten eigentlich wirklich alles, was wir interessant finden.

Start Gegründet 1997 von Felix Schlüter, erste Arbeiten in den gemeinsamen Räumlichkeiten des mit u.A. Jan Delay und Samy Deluxe gegründeten Indepent Hip-Hop Labels EIMSBUSH. Ab 1999 vervollständigen Henning Weskamp und Benjamin Kakrow die Gruppe. Umzug in größere Räume und Aufbau der angeschlossenen Siebdruck-Atelierwerkstatt in St. Pauli 2003.

Strukturen Bei TYPEHOLICS arbeiten drei selbstständige Designer für sehr unterschiedliche Kunden. Vom Independent-Musiker über die erfolgreichsten deutschen Bands bis hin zur Entwicklung und Umsetzung von großen Werbekampagnen sind wir seit über 16 Jahren erfolgreich am Start. Alle Arten von Aufgabenfeldern, die mit Design zu tun haben sind für uns interessant: von der umfassenden Gestaltung und Betreuung von Bands aller Musikrichtungen mit Merchandise und Videokonzeptionen, über alle Arten von Produkt-, CI- und Key Visualentwicklungen bis hin zu großen Wandillustrationen und freien Ausstellungen.

Inspiration From Gangsta-Rap to Hippie-Rock und der Glanz des letzten Jahrhunderts.

Ideensuche Wir haben sehr viele alte Bücher und Internet! Aber da wir alle zusammen ein großes Büro haben, sprechen wir vor allem auch innerhalb der Gruppe über alle Projekte und beratschlagen gemeinsam. Da es bei uns eher laut und wild ist und auch oft Freunde und Künstler aus aller Welt reinschneien oder hier auch mal übernachten, ist die Gesamtstimmung eigentlich durchgehend so inspiriert, dass es eher einen internen Wettlauf darum gibt, als Erster eine coole Idee umsetzen zu können, als darum, ob Ideen da sind.

Arbeitsweise Alles immer gern aus dem Bauch. Das Gefühl muss stimmen, wenn etwas funktioniert, dann  spürt man es. Und wenn nicht, muss man es eben auch mal wegschmeißen können und ganz anders neu anfangen. Wir sprechen gern zu Beginn eines Projektes persönlich mit unseren Kunden, weil die Erfahrung gezeigt hat, dass viele Menschen etwas Anderes brauchen als sie glauben und sagen können. Um ein möglichst gutes Design zu machen, hören wir genau zu und befassen uns ausgiebig mit der Thematik. Dann haben wir eigentlich immer schon die Idee, die wir umsetzen wollen. Der nächste wichtige Schritt ist eine ausgiebige Recherche zu den Umsetzungsmöglichkeiten und der Technik, weil wir oft und gerne mit analogen handwerklichen Techniken und ungewöhnlichen Materialien arbeiten. Zum Beispiel haben wir gerade unseren Zahnarzt dazu gebracht, das Coverphoto mit der Röntgenkamera für ein Album Artwork zu schießen. Aber auch Siebdrucken und Collagen machen wir gern! Danach kommt eigentlich nur noch das übliche Handwerk wie bei allen anderen auch.

Helden Felix: Saul Bass, Jim Phillips (Santa Cruz), BDP und Phil Lynott. Benjamin: Die Rixdorfer, Adrian Frutiger, Haze und Victor Moscoso. Henning: Rudi Völler und Chuck D. Vielleicht noch Robert Crumb.
Alle: Blade (NYC, 1970)

Für wen sie einmal im Leben arbeiten möchten Felix: Grandmaster Flash & The Furious 5. Oder eigentlich am Liebsten mal wieder für mich! Benjamin: Devin the Dude Henning: Stax Records

Kunden Jan Delay; die ärzte; Wir sind Helden; Judith Holofernes; Fatih Akin (u. A. Soulkitchen); Die Welt (Kinospots); Studio Braun; Fettes Brot; Samy/Dynamite Deluxe; Silly Walks; Absolute Beginner; Rocko Schamoni; Borco (Sierra Tequila, Parliament Vodka, Paloma Lemonade, Fernet-Branca…); Zentralverband des deutschen Handwerks; Deutsches Schauspielhaus; Fakultät für Rechtswissenschaft HH; Rene Lezard; Rosenthal Porzellan; Nike; Reebok; Carharrt; Cleptomanicx; Dedon; Oliver Voss; Rapp Germany; Scholz & Friends; JVM; DDB Tribal; Viva Con Aqua; Greenpeace Magazin; 
Golden Pudel Club; 
Docks Club; Nokia Import Festival; 
Dockville Festival; Universal Music Group; 
Sony Music; 
Warner Music; 
Virgin Music; 
Buback Tonträger u.v.m.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren