Agenturporträt: RIZI

PAGE gefällt …: RIZI, Designstudio aus Bukarest, das Bier mit goldenen Städten versieht und Seifen mit Windmühlen, aber auch ein verblüffendes Pop-up Event Kit entwirft – und herrlich gewellte Schreibtische.



Name RIZI

Ort Bukarest, Rumänien

Web rizidesign.ro
fb.com/rizidesign

Schwerpunkte Wir sehen Design als Kommunikationsmedium. Ob es physisch oder digital ist, dynamisch oder statisch, muss es eine Botschaft transportieren und für die Person, die damit interagiert, eine Erfahrung sein, die in Erinnerung bleibt. Deshalb steht immer der User im Mittelpunkt. Wir machen Branding, Verpackungs- und Printdesign, Web, aber auch Produktdesign, Möbel, zeitgenössische Architektur oder interaktive Installationen. Wir spielen mit den unterschiedlichen Medien, um Erfahrungen für diejenigen zu kreieren, die einen Sinn für Kontext, Material und Information haben.

Start Vor ein paar Jahren haben wir, Alina Rizescu, Architektin, & Bogdan Ștefănescu, Kommunikationsdesigner, begonnen, zusammenzuarbeiten. Nachdem wir verschiedene Projekte glücklich abgeschlossen haben, schien es für uns der logische Weg, gemeinsam ein Studio zu gründen.

Struktur Wir glauben stark an flexible, modulare Strukturen, die für die unterschiedlichen Erfordernisse eines jeden Projekts maßgeschneidert sind. Neben dem Kernteam haben wir deshalb ein Netzwerk, das ein Mix aus Know-how und Kreativität garantiert und aus Entwicklern, Visual Artists, Möbel- und Textilherstellern, Konstrukteuren und Ingenieuren besteht.

Inspiration Es mag sich schlicht anhören, aber Inspiration kommt aus allem, was uns umgibt – Menschen, Natur, Kunst, was auch immer. Natürlich beschäftigen wir uns mit den Arbeiten anderer Designer, hören Musik, lesen Dinge, aber am Ende kann der beste Einfall kommen, wenn man gerade ein Bier mit jemandem trinkt oder mit neuen Technologien herumexperimentiert. Wir versuchen unseren Kopf so offen und verspielt wie möglich zu halten.

Ideensuche Der Designprozess ist wesentlich gehaltvoller, wenn sich verschiedene Standpunkte mischen. Unser internes Brainstorming ist nie linear und folgt auch keiner festgelegten Methode. Wir glauben, dass ein Team, in dem die Chemie stimmt, der Schlüssel ist. Empathie und Rücksichtnahme helfen auch immer. Wenn die Auftraggeber dann ins Spiel kommen, werden wir oft strukturierter, nutzen Design Thinking Methoden, organisieren Daten und Referenzen sorgfältiger.

Arbeitsweise Gründliche Recherche & den Prozess für Wiederholungen offen halten, das sind unsere Schlüsselprinzipien. In der Vorbereitung konzentrieren wir uns ganz darauf, die beste Balance zwischen den Bedürfnissen des Users, dem, was der Auftraggeber möchte und dem professionellen Input unseres Team zu finden. Darauf basierend entwickeln wir ein Konzept, das uns führt, und dann geht es los: Recherche, Ideensuche, Skizzen, Recherche, Plaudereien, Kaffee, Recherche, Mails, Prototypen, Tests, Feedback … das folgt selten einem festen Muster und genau das ist die Schönheit daran. Abhängig vom Projekt kann das schon mal riesige CSV-Datensätze beinhalten, Ausflüge, gebastelte Papp-Prototypen oder das Lernen neuer Dinge über Holz oder andere Materialien.

Helden David Bowie

Für wen wir einmal im Leben arbeiten möchten Rem Koolhaas zu treffen und mit ihm zu arbeiten wäre wirklich cool.

Kunden Wir arbeiten mit Organisationen, die von Firmen bis zu internationalen NGOs und Start-ups zu unabhängigen kulturellen Initiativen und Universitäten reichen. Sie sitzen in ganz Europa, von Rumänien bis nach Norwegen, Frankreich oder in die Schweiz. Es geht uns vielmehr darum, an ein Projekt und dessen Wert zu glauben, als um das Land oder die Größe des Auftraggebers.

Name RIZI

Location Bucharest, Romania, EU

Web
rizidesign.ro
fb.com/rizidesign

Emphases We approach design as a communication medium. Be it physical or digital, dynamic or static, it has to deliver a message and to be a memorable experience for the person interacting with it. So our focus is always the user. We do branding projects, packaging, print design, web, but also product design, furniture, temporary architecture or interactive installations. We play with various media in order to create user experiences sensitive to context, material and information.

Start The studio started a few years ago as the professional interaction between Alina Rizescu, architect, & Bogdan Ștefănescu, visual communicator. After happily working together on several projects, starting a studio seemed like the logical thing to do.

Structure We strongly believe in flexible, modular structures, tailored to the needs of each project. Thus alongside the core team we bring to the table the mix of know-how and creativity of a network of developers, visual artists, furniture & textile manufacturers, constructors and engineers.

Inspiration As plain as it might sound, inspiration comes from all around us – people, nature, art, you name it. Of course, we follow other designers, artists, listen to music, read stuff, but, in the end, great inspiration might come after having a beer with someone or by experiencing new technologies. We try to keep our mind as open & as playful as we can.

Brainstorming The design process is richer when it involves mixing different points of view. Our internal brainstorming is never linear nor it follows some strict predetermined method. I guess having a team with great chemistry is key. Empathy and consideration for others always helps too. When clients come into play we often get it more structured, using design thinking methods, more meticulously organized data and references.

Mode of practice Thorough research & keeping the process open for reiterations are the key principles. In the preparatory stages our main focus is building a strong brief to find the best balance between the needs of the end user, what the client wants and the professional input of each member of the team. Based on that we develop the concepts to guide us. Then the exploration begins: research, brainstorming, sketches, research, chats, coffee, research, mails, prototypes, testing, feedback… it rarely follows a strict pattern and that’s the beauty of it. Depending on the type of the project it may involve huge csv data sets, field trips, crafting cardboard prototypes or learning new stuff about wood or other materials.

Heroes David Bowie

For whom we would love to work once in a lifetime Meeting and working with Rem Koolhaas would be really cool.

Clients We have worked with organizations ranging from corporations, international NGOs and start-ups to independent cultural initiatives or universities. They were based Europe wide, from Romania to Norway, France or Switzerland. It more about believing in the project & its added value and less about the country or size of the client.


Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren