Agenturporträt: Keen On Mars, das einen surrealistischen Stil und charmante Fakten liebt

PAGE gefällt …: Keen On Mars, Tangible Graphics Studio aus Berlin, das in einem Tretboot auf der Spree entstand und seither Landschaften in der Luft schweben lässt oder sie sich als Sonnenbrille auf die Nase setzt.



Keen On Mars: Amrei & Ivana

Name Wir sind Amrei & Ivana von KEEN ON MARS – Tangible Graphics Studio.

Location Berlin, Mars

Web www.keenonmars.com

Schwerpunkte Wir vermitteln mit einem reduzierten und surrealistisch visuellen Stil relevante und gleichzeitig charmante Fakten – und haben Spaß dabei.

Wir arbeiten in den Bereichen: 
Creative Direction, Art Direction, Graphic Design, Illustration, Set Design, Paper Cut Design, Product Design, Stop Motion Animation.

Start Die Idee eines gemeinsamen Studios wurde im Sommer 2014 auf einem Tretboot auf der Spree beschlossen, mit dem Ziel unsere Leidenschaft für kreative Arbeit als Motor für unsere Projekte zu benutzen.
Kein stures Abarbeiten einer eigentlich kreativen Arbeit, sondern unsere Arbeitszeit und somit auch Lebenszeit mit spannenden und Freude bringenden Dingen zu füllen.
Ein Business Plan mit vielen Ideen, ein Studioumzug mit viel Platz für die Umsetzung und am 01.07.2015 die Veröffentlichung unserer neuen Webseite und somit der offizielle Start in ein neues Leben.

Strukturen Eine von uns kommt von der salzigen kroatischen Küste, die andere von den klaren bayrischen Bergseen. Die eine hat die meiste Zeit mit digitalen Medien, die andere analog mit ihren Händen verbracht. Die Kombination unserer unterschiedlichen Fähigkeiten, ermöglicht uns an breitgefächerten und ganzheitlichen Projekten zu arbeiten.
Wir sind zu gleichen Teilen an unserem Studio beteiligt und übernehmen projektbezogen die entsprechende Verantwortung. Der kreative Prozess beginnt mit einer gemeinsamen Konzeptentwicklung, danach werden Aufgaben unter uns verteilt oder auch ausgelagert.

Inspiration Unsere Inspiration bekommen wir durch den bewussten Umgang mit unserer Umgebung. Wichtige Entscheidungen wurden meist außerhalb des Studios an verschiedensten Orten getroffen. Beginnend mit dem Beschluss über unsere Studiogründung auf dem Tretboot, über Ideensammlungen am kroatischen Strand, Projektvorbereitungen auf dem Studiodach in Tempelhof, Studioreisen in verschiedene Städte, Teilnahme an Konferenzen unterschiedlichster  Thematiken, von wissenschaftlichen Vorlesungen über Character Design Festivals, Musik und gutes Essen – alles mit dem Ziel neue Eindrücke zu bekommen und unsere Umwelt in unsere Arbeit mit einfließen zu lassen.
Uns ist es wichtig die neusten Trends zu wissen um dann daraus unsere eigene Sprache zu formulieren und damit neue Trends zu generieren.
Reines Konsumieren anderer Arbeiten hindert uns an der eigenen Produktivität, daher ist es gut sich auch ab und an mal von der ganzen Social Media Welt zu verabschieden und auf seinen eigenen kreativen Motor zu hören.
Wir arbeiten gerne interdisziplinär und haben uns somit Anfang dieses Jahres den Grundbaustein einer kreativen Umgebung gesetzt: eine 400 qm große leerstehende Industriehalle mitten im Nirgendwo in Tempelhof, Berlin. Viel Platz um gemeinsam mit 7 anderen inspirierenden Leuten aus unterschiedlichsten Kreativbereichen produktiv zu arbeiten und Projekte zu verwirklichen.

Ideensuche Unsere Ideensuche verläuft eigentlich jedes mal anders und endet meist gleich.
Wir sammeln gemeinsam alles was uns zu der Thematik einfällt, ob umsetzbar, unsinnig oder größenwahnsinnig. Dann werden die Ideen einzeln überdacht, wieder zusammen getragen, um sich dann gemeinsam an die ersten Entwürfe zu setzen. Meistens kommen wir dann im Laufe des Prozesses zu unseren ersten Ideen zurück, schlagen den unmöglichen Weg ein, und dann funktioniert es.

Arbeitsweise Die Ideen werden illustriert, ob gezeichnet oder als Vektorgrafiken, und dann das komplette CI für ein Projekt für Web oder Printmedien entwickelt. Alles im Grid konzeptionell und funktional durchdacht. Dazu ein Spitzer Zitrone um das Ganze aus seinem konventionellen Rahmen zu lösen. Basierend darauf werden im nächsten Schritt die Entwürfe in Produkte, Installationen oder Set Designs umgesetzt oder/und mit Hilfe der Stop Motion Animation zum Leben erweckt.
Uns ist es sehr wichtig in einem engem Austausch mit unseren Kunden zu arbeiten und diese auch mit in den kreativen Prozess ein zu beziehen. Wir legen großen Wert auf transparente Arbeitsweise und unsere Kunden sollen miterleben können wie ihr finales Produkt entsteht. Daher gibt es einen großen Fokus auf unserer Webseite auf unsere Making Ofs. Alles ist möglich, und am liebsten auf den verrücktesten Wegen um letztendlich zu einem gemeinsamen Ziel zu kommen: Spaß an der Arbeit auf beiden Seiten und ein spezielles Endprodukt mit einer Geschichte.

Helden Unsere Familien und Freunde, der Späti-Verkäufer in unserer Straße, der Erfinder des Fahrrades, Helmut das Krokodil

Für wen sie einmal im Leben arbeiten möchten Das ist eigentlich egal. Die Hauptsache ist, dass wir uns stetig mit unserer Arbeit weiterentwickeln, die Kunden und wir selbst Freude an dem Projekt haben und wir natürlich auch unseren Unterhalt damit finanzieren können. Lieber klein und persönlich als in einer großen Maschinerie.
Ein ganz besonderer Kunde ist Mr. Keen. Die Pflege dieser Beziehung, und somit die Arbeit an eigenen kreativen Projekten, hat einen hohen Stellenwert in unserem Studio.

Kunden Mr.Keen, Apple, Berlin; VIVA TV, Pictoplasma, car2go, The Weinstein Company, New York; Deutsche Kinemathek Museum für Film und Fernsehen Berlin; BTF BildUndTonfabrik, Moviemiento, Allianz, Monoqi Design Retail, Etsy Lab, betahaus I Berlin, OpenDesignCity, WahWah FM Online Radio App, Tactical Studios, Drehmoment, Schär, Goldener Westen Designagentur, The WYE Coworking space, Hopf Strategie, Nova TV, Zagreb; PharmaSwiss Zagreb; Theatar &TD, Zagreb;  Museum Of Broken Relationships, Zagreb; Ministry of Culture Republic of Croatia, Zagreb; Raiffeisen Bank, Zagreb




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren