Agenturporträt: fliegende Teilchen

PAGE gefällt …: das Grafische Büro fliegende Teilchen, das nach Jahren in den Niederlanden und Portugal, jetzt in Berlin ansässig ist und dort Kleider in Bewegung bringt, Erinnerungen visualisiert – und für großartiges Buchdesign steht.



fliegendeTeilchen_Portraet

Name fliegende Teilchen

Location Husemannstraße 15, 10435 Berlin

Web www.fliegendeteilchen.com

Schwerpunkte Typografie, Buchgestaltung, Corporate Design, mit internationalen Kunden vorwiegend aus dem kulturellen Bereich

Start 1998

Strukturen Wir haben immer zu zweit gearbeitet. Seit sechs Jahren unterrichten wir neben der Arbeit in unserem Büro in Berlin an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel und sind nun zwei Tage in der Woche dort.

Inspiration Wir haben verschiedene Schwerpunkte und ergänzen und inspirieren uns dadurch gegenseitig. So arbeitet Annette auch als Künstlerin an Projekten zum Thema Stimme und Schrift und gibt die interdisziplinäre Zeitschrift »Parole« heraus, die verschiedene Aspekte einer Materialität von Sprache untersucht, während André ein begeisterter Typograf ist, der es liebt Schriftformen, Schriftzüge und Logos zu entwerfen. Dazu unterrichten wir seit einigen Jahren und haben in Kiel sehr spannende Kollegen und Studenten, mit denen wir gemeinsam forschen, was großen Spaß macht.

Ideensuche Wir spielen und experimentieren gerne, haben sehr viele freie Projekte gemacht. Dazu unterrichten wir und haben Workshops an verschiedenen Hochschulen im In- und Ausland gegeben. Aus all diesen Aktivitäten speisen sich unsere Ideen.

Arbeitsweise Wir haben bestimmte Rhythmen, in denen wir arbeiten und verschiedene Fachgebiete. So fängt Annette meistens an, sammelt Ideen, macht erste Entwürfe. André sucht die Schriften aus und verfeinert die Komposition. Meistens geht der Entwurf ein paarmal zwischen uns hin und her. Wenn wir dann beide zufrieden sind, ist das Projekt abgeschlossen.

Helden Helden haben wir keine, aber bewundern einige Künstler, Autoren, Filmemacher oder Musiker, die wirklich Eigenes geschaffen haben. Wie zum Beispiel Lew Tolstoi, Federico Fellini oder die Beatles.

Für wen sie einmal im Leben arbeiten möchten Wir wollten immer gerne Briefmarken gestalten, was wir nun auch seit ein paar Jahren tun. Deshalb sind wir jetzt wunschlos glücklich! 🙂

Kunden Greenpeace, MuseumsQuartier Wien, Errant Bodies Press (Los Angeles / Berlin), Akademie der Künste Berlin, Freie Universität Berlin, Revolver Publishing, Verlag für Moderne Kunst, Nürnberg, Argobooks, ICI Institute for Cultural Inquiry, Galerie Thomas Schulte, Bergen National Academy of Art, Deutschlandradio Kultur, Deutsche Welle, Kerber Verlag, The Green Box Publishing, Museum der Arbeit, Jan van Eyck Academie, Continuum Publisher (London / New York), Büchergilde Gutenberg, Hochschule der Bildenden Künste Braunschweig, Galerie für Zeitgenössische Kunst, 720 Grad-Verlag, Volkswagen AG, Audi AG etc.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren