»Quicar« – Share a Volkswagen

Volkswagen und MetaDesign steigen mit »Quicar« ins Carsharing ein.



Bild Volkswagen Quicar

Carsharing soll den Verkehr entlasten, die Umwelt schonen und den modernen Großstädtern flexible Mobilität bieten. Daimler startete sein Angebot »Car2Go« bereits im Jahr 2008 – heute gibt es in Ulm, Hamburg, Austin-Texas, Vancouver und bald auch in Amsterdam Flotten aus smart fortwo-Autos, die spontan gemietet werden können.

Mit dreijährigem Nachzug steigt jetzt auch Volkswagen ins Carsharing-Geschäft ein: Zusammen mit der Agentur MetaDesign bringt der Autobauer »Quicar« auf den Markt, eine neue Marke, die im Herbst 2011 gelauncht werden soll. Der erste Standort ist Hannover, aber weitere Angebote sind in Planung.

Unter dem Motto »Share a Volkswagen« soll «Quicar« vor allem junge Großstädter ansprechen – Gelegenheitsfahrer, für die sich ein eigenes Auto finanziell nicht lohnt oder die bewusst auf ein Auto verzichten, um umweltschonender zu leben. Das Thema ökologische Nachhaltig spiegelt sich auch im Erscheinungsbild der Marke »Quicar« wider: wie der Konkurrent von Daimler setzt die VW-Marke auf blaue Farbgestaltung. Damit soll »Quicar« an «Think Blue«, das Öko-Unternehmensprojekt von Volkswagen, anschließen, das bereits seit 2010 läuft und bei dem Volkswagen ebenfalls von MetaDesign unterstützt wird.

Bild Logo Quicar
Bild Quicar

Bilder: Volkswagen/ MetaDesign




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren