100 beste Plakate 16: Die Gewinner sind da

Die 100 Gewinner des Wettbewerbs um hervorragendes Plakat-Design aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind gewählt. Und einmal mehr sind sie ein umwerfendes Best-of an Ideen, Stilen und umwerfender Prägnanz.



Ein neuer Rekord: An dem Wettbewerb für die 100 besten Plakate 16 aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, wurden insgesamt 2116 Plakate eingereicht, 1043 davon Einzelplakate, dazu 1073 in 320 Serien.

Sie stammen von insgesamt 632 Einreichenden, 183 von ihnen Studierende – und insgesamt 393 aus Deutschland, 195 aus der Schweiz und 45 aus Österreich.

Die Jury, die am 23. und 24. Februar im Medienhaus der UDK Berlin tagte, hatte also erneut die Qual der Wahl.

Diesmal waren es neben dem Vorsitzenden Alain Le Quernec, Grafikdesigner und Professor aus Frankreich, die Wiener Gestalterin Eva Dranaz, Prof. Markus Dreßen aus Leipzig, Stefan Guzy von dem Berliner Grafikdesignstudio Zwölf, selbst bekannt für ihre herausragenden Plakate und der Schweizer Ausnahmedesigner Martin Woodtli.

Ihnen lagen, nach einer Online-Vorauswahl, 814 Plakate von 305 Gestaltern vor, davon 170 aus Deutschland, 120 aus der Schweiz und 15 aus Österreich.

46 Auszeichnungen für Plakate und Serien gingen nach Deutschland, 52 in die Schweiz und 2 nach Österreich. 82 waren Auftragsarbeiten, 6 Eigenaufträge und 12 Studentenprojekte.

Ab dem 15. Juni 2017 werden die 100 besten Plakate 16 im Kulturforum Potsdamer Platz in Berlin zu sehen sein, anschließend sind Stationen in Essen, Nürnberg, La Chaux-de-Fonds, Luzern, Wien und Zürich geplant. Gleichzeitig feiert das Jahrbuch, das im Kettler Verlag erscheint, in Berlin Premiere.

Hier schon mal unser persönliches Best-of:

 


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren