Thimo Franke: Truth

13.03.2015 - 23.03.2015

Nachtspeicher23, Hamburg
Ausstellung
http://nachtspeicher23.de

Konzeptkunst von Thimo Franke




Thimo-Franke-Truth
Ausgehend von der Vorstellung, dass sich Teile der eigenen Persönlichkeit auch in den Körpern von ihm bekannten Personen befinden, hat Thimo Franke angefangen, sich mit der Frage von Urheberschaft auseinanderzusetzen.

Die erste Idee war es, Bekannte damit zu beauftragen, Objekte herzustellen, die so aussehen sollen, als hätte er sie selbst hergestellt. Ziel sollte sein, keine Kopien herzustellen, sondern Arbeiten, die sich in sein Werk möglichst unauffällig einreihen. Damit wurde ein Prozess in Gang gesetzt, der Frankes Aufmerksamkeit auf einen anderen Aspekt lenkte: Dawkins, ein Evolutionstheoretiker, brachte 1976 die Idee ins Spiel, dass sich Gedanken und Ideen auf ähnliche Weise verhalten, wie Gene: Sie sind einer Evolution unterworfen, die sie dazu bringt, sich entweder ihrer jeweiligen Umwelt anzupassen oder „auszusterben“, also in Vergessenheit zu geraten. In diesem konkreten Fall haben wir es mit einer Idee zu tun, die ihn – nach Frankes Verständnis – als Wirtskörper verließ, sich in einem anderen Substrat weiter entwickelte und in diesem Zustand zu ihm zurückgekehrt ist. Kann sich eine Idee eigenständig weiterentwickeln? Mit dieser und weiteren Fragen von Urheberschaft und Aneignung können sich die BesucherInnen der Ausstellung beschäftigen.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren