Künstler der Galerie I, Still-Leben

06.02.2014 - 12.04.2014

Galerie Jordanow, München
Ausstellung
www.galerie-jordanow.de/

Robert van der Hilst, Chinese Interiors
 
 
In der Gruppenausstellung »Künstler der Galerie I, Still-Leben« werden drei Positionen – Vera Mercer, Margriet Smulders und Robert van der Hilst – mit neuen Arbeiten präsentiert: Die Ansätze dieser Künstler der Galerie unterscheiden sich grundlegend voneinander – genau das macht eine Gegenüberstellung spannend.



Robert van der Hilst, Chinese Interiors

 

In der Gruppenausstellung »Künstler der Galerie I, Still-Leben« werden drei Positionen – Vera Mercer, Margriet Smulders und Robert van der Hilst – mit neuen Arbeiten präsentiert: Die Ansätze dieser Künstler der Galerie unterscheiden sich grundlegend voneinander – genau das macht eine Gegenüberstellung spannend.

In VERA MERCERS Arbeit geht es um Essen und Trinken, um die Schönheit und Sinnlichkeit von Früchten und Tieren, auch um deren Vergänglichkeit. Wie wichtig ihr Kochen und die Kunst der Esskultur sind (mit Freunden kocht und ißt sie die »Zutaten« ihrer Bilder nach dem Fotografieren), wird beim Betrachten ihrer Still-Leben unmittelbar spürbar.

MARGRIET SMULDERS opulente und berauschende Bild-Kompositionen entstehen durch das Arrangieren von Blüten (frisch und welk), Pflanzen und weiteren Ingredienzien unterschiedlichster Art – zusammen mit Wasser, Spiegeln, Stoffen und Gläsern. Mit analoger Technik fotografiert, gelingen ihr theatralisch inszenierte, detailreiche und farbenprächtige Bilder – deren Brillanz durch die großformatige Präsentation hinter Plexiglas zusätzlich gesteigert wird.

ROBERT VAN DER HILST begann mit den »Chinese Interiors« 2004 und erweitert diese Arbeit kontinuierlich. Inspiriert durch das Licht bei Vermeer interessiert ihn die malerische Poesie von Innenräumen, der natürliche Einfall des Lichts sowie die Kargheit von Orten, die fast schon archaisch anmuten. Vorgefundene Alltagsgegenstände, Nippes, Souvenirs, Nützliches und Überflüssiges – was er in den Räumen findet ist ihm Material für seine inszenierten Innenraum-Bilder.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *