BÄM! Talks: Designerinnen!

03.07.2017

Solution Space, Köln

In dem Gespräch mit Johanna Siebein und Sereina Rothenberger wird unter anderem erforscht, warum nur wenige Designerinnen in Führungspositionen arbeiten. 



And She Was Like: BÄM! Event

Warum arbeitet nur ein kleiner Teil der Designerinnen in führenden Positionen oder gründet ein eigenes Studio? Wie sieht es mit Professorinnen und Sprecherinnen auf Konferenzen aus? Wie steht es um die Sichtbarkeit von Designerinnen? Wie führt man gemeinsam ein Studio? Wie präsentiert man sich und seine Arbeit? Um diese Fragen geht’s im BÄM! Talk #4.

Organisiert wurde das Gespräch mit den beiden Designerinnen Johanna Siebein, Studio Laucke Siebein Berlin/Amsterdam, und Sereina Rothenberger, Studio Hammer Zürich und Professorin an der HfG Karlsruhe, von And She Was Like: BÄM!

Die Initiative von Yvonne Rundio, Lisa Pommerenke, Leonie Pfennig, Lisa Long und Luise Pilz vernetzt Frauen aus dem Design- und Kunstbereich und inspiriert sie mit regelmäßigen Veranstaltungen. Mehr zu And She Was Like: BÄM! gibt’s übrigens demnächst in PAGE 08.17 zu lesen.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren