Africa Fashion Day – Ausstellungseröffnung heute

African Fashion und Stammenskunst in der Galerie Melike Bilir.



EV_150326_afd_melike_bilir3

Weil Designer afrikanischer Herkunft in Deutschland so wenig Beachtung, ganz im Gegeensatz zu Frankreich, den Niederlanden oder Großbritannien, rief die Stylistin und Kreativdirektorin Beatrace Oola (hier im Interview) 2013 den Africa Fashion Day ins Leben.

Heute sind die Modenschau und dazugehörige Veranstaltungen wie Symposien oder Panels fester Bestandteil der Berlin Fashion Week – und jetzt findet die afrikanische Mode Einzug in eine Hamburger Galerie.

Bei Melike Bilir, die sonst Künstler wie We Are Visual vertritt, sind Kreationen von AAKS aus Ghana zu sehen, oder Bisrat Negassi aus Eritrea – Womans- and Menswear und auch die Arbeiten von Deji George aus Nigeria, Gewinner des Young Designer Fashion Award der Premium Exhibition der Berlin Fashion Week 2014.

Doch mit der Mode nicht genug. Dirk Meinzner, Hamburger Künstler und berühmt für seine Masken, in denen er Pommes ebenso verwendet wie Seepferdchenschwänze oder Kaimanrücken, zeigt »Stammeskunst – Exponate einer afrikanischen Sammlung«.

Eröffnet wird die Ausstellung Style Files – Mission of Tradition heute, am 26.3., um 19 Uhr in der Admiralitätsstraße auf der Fleetinsel Hamburg, wo heute mehr als zehn Galerien eröffnen.

Mehr zu Fashion und Design in Afrika: Große Inspiration: Making Afrika!, Re-Branding Africa

Aus dem Lookbook von Deji George, Gewinner des Young Designer Awards 2014:

EV_150326_afd1 EV_150326_afd3 EV_150326_afd4 EV_150326_afd2



Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren