Social Bakery: Hilfreicher Kuchen

Die Social Bakery backt für den guten Zweck. Am 2. Dezember 2012 legen sie in Hamburg mit dem »Apfelstrudel Day« los.



Bild Social Bakery

 

Die Gründer der »Social Bakery« wollen keine Weihnachtsfeier wie jede andere – sie möchten Menschen helfen, denen es nicht so gut geht und ihre Weihnachtsfeier für einen sozialen Zweck nutzen. Premiere feiert die »Social Bakery« am 1. Advent, also am 2. Dezember, im Hamburger »Gasthof Möhrchen« mit dem »Apfelstrudel Day«. Den ganzen Tag lang backen sie am laufenden Meter österreichischen Apfelstrudel und spenden alle Erlöse an das Hamburger Kinderhospiz Sternenbrücke.

Hinter der Aktion stecken Gunnar Matthaei, Wolfgang von Geramb, Knut Ettling und Onur Elci. Eine günstige Konstellation: Gunnar Matthaei, Gründer des Manufaktur-Netzwerks Lucullians liefert die Lebensmittel, Knut Ettlings Agentur Format Design gestaltete das Plakat, Wolfgang von Gerambs Digitalagentur Robinizer sorgte für die Facebook-Kommunikation. Sogar das strenggehütete Apfelstrudelrezept der Familie von Geramb wurde enthüllt – und Opa Heinz, von Gerambs Vater, wird das Team von 30 Helfern beim Backen unterstützen.

Wolfgang von Geramb sagt über die Aktion: »Beim letzten Herrenabend sind wir auf eine alte Hamburger Tradition gestoßen: Backe einen Kuchen mehr als du brauchst, und gib ihn in deinem Viertel weiter. Dadurch inspiriert entstand die Idee der Unternehmer zur Social Bakery.«

Wer den Apfelstrudel probieren und die »Social Bakery« unterstützen möchte, sollte am 2. Dezember 2012 zwischen 11 und 16:30 Uhr im Gasthof Möhrchen, Spritzenplatz 4 in Hamburg-Ottensen vorbeischauen.

Bild Social Bakery
Bild Social Bakery
Bild Social Bakery



Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren