Vortragsreihe mit Gabriele Fischer

Am 24.03.2010 beendete Gabriele Fischer, Gründerin und Chefredakteurin des uns wohlbekannten Wirtschaftsmagazins „brandeins“, die Vortragsreihe „Form, Reform“ der Typographischen Gesellschaft München.



Foto: Stefan Geist

Am 24.03.2010 beendete Gabriele Fischer, Gründerin und Chefredakteurin des uns wohlbekannten Wirtschaftsmagazins „brandeins“, die Vortragsreihe „Form, Reform“ der Typographischen Gesellschaft München. Eingeläutet hat die Veranstaltung das junge Schriftenlabel Typejockeys aus Wien mit einem knappen Vortrag über ihre Satzschrift Premiéra.

Gabriele Fischers Vortrag behandelte die Thematik „Form und Wirtschaft“. Als Form wählte sie fünf „brandeins“ Titel, über die sie referierte. Auf die Inhalte einzugehen würde den Rahmen hier sprengen. Pointe: die Veranstaltung war insofern prickelnd, als dass sie sich um Frau Fischer und Wirtschaft drehte und nicht um Design, zumal wir bei „brandeins“ meist über Sabon und Mike Meiré sprechen. Ich habe mir schon öfter die Frage gestellt, wie „brandeins“ es schafft in einem so menschlichen Antlitz daherzukommen. Die Antwort für mich war klar: Es müssen die Menschen hinter dem Magazin sein.

Nach diesem Abend fühle ich mich umsomehr bestätigt. Gabriele Fischer ist eine intelligente, freundliche und eloquente Frau. Sie ist die zu Mensch gewordene „brandeins“ – oder eben andersrum. Zumindest zu 50%. Sie bezeichnet sich und Mike Meiré als gleichwertige Partner. Als sie in der anschließenden Diskussionsrunde (die länger dauerte als der gesamte Vortrag) die Anfänge von „brandeins“ schilderte, verriet sie sogleich das Aparte an diesem Magazin: „Ich präsentierte Mike mein Konzept, er ging in den Nebenraum, kam mit zwölf Magazinen zurück – die ich noch nie zuvor in meinem Leben gesehen habe – und sagte: Genau so machen wir das – nur anders.“ Den Titel der aktuellen Ausgabe ziert ein Esel, der aufgrund seiner viel zu schweren Karre über dem Boden hängt. Es geht um Logistik.

www.tgm-online.de

www.brandeins.de

Foto: Stefan Geist

Foto: Stefan Geist




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren