Scheinselbstständigkeit erklärt

Die Plattform mein tagwerk erklärt in einer Infografik und Blogbeiträgen alles, was Sie zum Thema Scheinselbstständigeit wissen müssen.



 

Wenn Sie als Freelancer arbeiten, ist Ihnen das Thema wahrscheinlich schon begegnet – beim Finanzamt oder in Zusammenarbeit mit einem Auftraggeber. Die Plattform MeinTagwerk.de widmet sich der Scheinselbstständigkeit in einer neuen Infografik und in erläuternden Artikeln.

Die Infografik visualisiert und erklärt die Kriterien der Scheinselbstständigkeit, die Bedeutung des Begriffs, sowie die Folgen der Scheinselbstständigkeit für den Auftraggeber und Auftragnehmer. Das Hauptproblem: »Der freie Mitarbeiter tritt in der Geschäftswelt weder als Selbstständiger auf, noch trägt er das volle unternehmerische Risiko alleine. Es besteht hohe Abhängigkeit zu seinem Auftraggeber«, heißt es in der Grafik. Welche Folgen entstehen daraus für Sie als Freelancer? Im schlimmsten Fall verlieren Sie den Status der Selbstständigkeit, sind zur Abmeldung Ihres Gewerbes verpflichtet und müssen Sozialversicherungsbeiträge nachzahlen.

Was zu beachten ist, um dieses Problem zu vermeiden, erläutern Beiträge im tagwerk-Blog, der für das Angebot »tagwerk corporate« wirbt. Dort finden Sie auch weiterführende Links und konkrete Tipps.


Mehr zum Thema Business & Karriere




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren