Relaunch: AGD verjüngt sich

Mit einer Neupositionierung samt Website-Relaunch vollzieht die AGD nun auch nach außen hin einen Generationenwechsel …



AGD Screenshot_neu

Die neue Webpräsenz www.agd.de soll zum Dreh- und Angelpunkt des Verbandsangebots werden. Sie bietet ab sofort eine Plattform, um kreative und unternehmerische Netzwerke zu schmieden. Ziel ist es, den interdisziplinären Austausch und die Zusammenarbeit zwischen den rund 3.000 Mitgliedern zu fördern.

»Die Neupositionierung der AGD trägt der veränderten Rolle des Designers Rechnung«, erklärt AGD-Geschäftsführerin Victoria Ringleb. »Seine Aufgaben reichen heute weit in die Strategie und Beratung hinein.«

Deshalb will der Verband ein stärkeres Signal an Wirtschaft, Politik und Wissenschaft senden und Design als erfolgsentscheidenden Faktor in Unternehmen hervorheben. Dafür geht die AGD neue Wege in der Lobbyarbeit: »Weg von einseitiger Überzeugungsarbeit hin zum Dialog und gemeinsamer Problemlösung – etwa mit unserer Programmreihe Design macht«, so Ringleb.

Zudem fungiert die AGD weiterhin als Beratungsstelle und bietet berufsbezogene Seminare für Designer aller Fachbereiche an.





3 Kommentare


  1. Nana

    Wie findet der potentielle Auftraggeber / Kollege auf der Übersichtsseite Mitgliederportfolios (https://agd.de/auftraggeber/designer-finden/mitgliederportfolios) zum Designer? Wenn man auf eins der Referenzbilder klickt, kommt man nicht zum jeweiligen Designprofil. Man kann nur bunte Bildchen gucken. Schade eigentlich.

    Auch komisch, daß sich die Mitglieder selbst, wenn sie vom Mobiltelefon aus surfen, nicht auf der Seite anmelden können. Hab ich Tomaten auf den Augen oder kann es sein, daß der Anmelden-Button fehlt?


  2. Eva

    oh, schöne Seite, nur ein bisschen viel zum klicken. Wo ist denn Frau Sobiech aus der Beratung hin? Die ist meine Beraterin.


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren