Raumwelten: Plattform für Szenografie, Architektur und Medien

Ende Oktober kommt in Ludwigsburg die Szenografie-, Architektur- und Medienbranche zusammen. Das Event umfasst vier Veranstaltungsmodule: Business, Art & Research, Talent und Public.



Zu den Referenten gehören etwa Werner Aisslinger (Studio Aisslinger), Ruedi Baur (Intégral Ruedi Baur) und Leigh Sachwitz (flora&faunavisions), die die Schnittstellen zwischen Szenografie, Architektur und Markenkommunikation ausloten und diskutieren.

Raumwelten Business am 23. Oktober richtet sich an mittelständische Unternehmen und Agenturen und widmet sich Fragen zum Thema »Dauerbetrieb und Nachhaltigkeitsstrategien bei Showrooms, Messeständen und Unternehmensausstellungen«. Bis 7. Oktober gibt es noch Early-Bird-Tickets für 195 Euro (danach 235 Euro).

Der Kongress Art & Research am 24. Oktober thematisiert die Produktion und Rezeption öffentlicher und privater, kultureller und kommerzieller Räume. In diesem Rahmen findet unter anderem das Panel »Beyond Construction – Innovative Ansätze der Raumproduktion« statt. Early-Bird-Tickets sind für 95 Euro regulär und 60 Euro für Studenten zu haben (danach 140 bzw. 80 Euro).

Bei der Veranstaltung Raumwelten Talent am 25. Oktober präsentieren neun Hochschulen ihre Philosophie und Lehre sowie herausragende studentische Projekte. Der Eintritt ist frei.

Der Veranstaltungspunkt Raumwelten Public ist über alle Tage hinweg vom 23. bis zum 25. Oktober zu sehen. Die Eintrittspeise liegen bei 5 und 12 Euro je nach Veranstaltung.

Alle Informationen und Tickets gibt es unter www.raum-welten.com.

Im Bild oben zu sehen: Skate Park Stuttgart von MBA/S




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren