Privacy Design – »Designer müssen mit gutem Beispiel vorangehen«

In WEAVE 2.2014, die ab heute am Kiosk ist, erläutert User Experience Designer Rainer Sax, wie Designer auf die Debatte um digitale Überwachung und Datenschutz reagieren müssen.



Bild Rainer Sax

User Experience Designer Rainer Sax betreibt in Hamburg das HUMANIST lab und wird bei der IAKonferenz im Mai auch die Folgen der Überwachung im Internet ansprechen. Für WEAVE hat er bereits einige Gedanken dazu formliert.

WEAVE: Was ergibt sich aus dem NSA-Skandal des letzten Jahres für Designer und wie lassen sich im Jahr 1 nach Snowden vertrauenswürdige Websites gestalten?

Rainer Sax: Die Debatte darüber, welche Auswirkungen und Handlungsmöglichkeiten sich aus der globalen Totalüberwachung ergeben, hat gerade erst begonnen. Niemand hat derzeit ein klares Bild. Alle Äußerungen zu Konsequenzen müssen daher vorläufig bleiben.
Meiner Ansicht nach ist vor allem eine Stoßrichtung relevant: Die der Werte! Wir können nicht erwarten, dass sich das Handeln der Geheimdienste ändert, solange Akteure aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft nicht auf die Einhaltung bestimmter Werte pochen und sie auch selbst einhalten. Mit der digitalen Revolution haben wir uns ein neues Ökosystem des sozialen Austauschs und der Freiheit geschaffen. Dieses Ökosystem ist nun von Parasiten befallen, die es zu übernehmen trachten – den Geheimdiensten. Wir müssen den Befall lokal bekämpfen und die Werte in unserem Tun als Designer durchsetzen. Außerdem müssen wir das System als Ganzes immunisieren und dazu bedarf es politischen Aktivismus.

Hast Du konkrete Ratschläge für Designer und deren Auftraggeber?

Unternehmen müssen mit gutem Beispiel vorangehen: Sie müssen transparent machen, wie sie mit den Daten ihrer Nutzer umgehen. Dies ist auch eine neue Aufgabe für Designer. Sie müssen lernen, sich nicht allein an den expliziten Bedürfnissen ihrer Kunden und den unmittelbaren Problemlösungen zu orientieren, sondern weiter denken.

Für Designer könnte das bedeuten:

  1. Designe deine Systeme so, dass du sofort auskunftsfähig bist gegenüber deinen Nutzern. Das heißt auch, dass sich Unternehmen nicht mehr mit Dienstleister abfinden können, die darauf bestehen, dass ihnen die erhobenen Daten gehören
  2. Sammle nur die Daten, die du brauchst.
  3. Sag deinen Nutzern immer, wozu du die Daten einsetzen willst.
  4. Tausch dich mit Systemadministratoren und Juristen aus und nimm sie ernst.

User Centered Design muss auch auch Value Centered Design werden. Value Centered Design wird mittelfristig ein geschäftlicher Vorteil sein. Vertrauen genießt, wer sich Vertrauen verdient.

Wie glaubst Du wird sich das Thema in Zukunft entwicklen?

Nur wenn wir selbst bereit sind, die Rechte unserer Nutzer zu achten, haben wir eine Chance, diese Forderungen auch politisch gegenüber den Geheimdiensten durchzusetzen. Die Auseinandersetzung über die Zukunft des Internets wird auf der politischen Wege stattfinden und stattfinden müssen. Der rein technische Kampf gegen die Überwachung ist verloren. Mittlerweile ist klar, dass die Möglichkeiten der Geheimdienste weit über das hinaus gehen, was von Nicht-Spezialisten in vertretbarem Aufwand zum Schutz bewerkstelligt werden kann.
Wir müssen übrigens gar keine neuen Werte erfinden. Sie sind da! Sie sind sogar transnational festgeschrieben, nämlich in der CHARTA DER GRUNDRECHTE DER EUROPÄISCHEN UNION – Artikel 8

Schutz personenbezogener Daten

  1. Jede Person hat das Recht auf Schutz der sie betreffenden personenbezogenen Daten.
  2. Diese Daten dürfen nur nach Treu und Glauben für festgelegte Zwecke und mit Einwilligung der betroffenen Person oder auf einer sonstigen gesetzlich geregelten legitimen Grundlage verarbeitet werden. Jede Person hat das Recht, Auskunft über die sie betreffenden erhobenen Daten zu erhalten und die Berichtigung der Daten zu erwirken.
  3. Die Einhaltung dieser Vorschriften wird von einer unabhängigen Stelle überwacht. http://bit.ly/Grundrechte_Europa

Vielen Dank!

 

 

Mehr zum Thema Privacy Design lesen Sie in der neuen WEAVE.

WEAVE 2.2014 können Sie hier bestellen.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren