Portfolio des Monats: Studio Wölfle Störk

Das Portfolio der Ausgabe 01.2016



studio_woelfle_stoerk_zzPortrait_simon_stefan-web

Seit einem Jahr gestalten die Kommunikationsdesigner Stefan Wölfle & Simon Störk gemeinsam und was sie dabei verbindet, ist der Spaß am Denken und die Freude am Handwerk. So entstehen Arbeiten, wie ihr Branding für Faradaí Premium Spirit, das von den brasilianischen »Pixação«-Graffitis inspiriert ist und sich ganz um eine variable Wortmarke dreht. Geradezu malerisch hingegen ist ihr Artwork für den Berliner Musiker Bled White und preisgekrönt ihre Gestaltung der Schau »Call for Type«.

http://page-online.de/portfolio/simon-stoerk/


Wir sind Kommunikationsdesigner 
Aus Spaß am Denken und Freude am Handwerk

Design bedeutet für uns In erster Linie, bewusste Gestaltungs-Entscheidungen zu treffen, mit dem Ziel die bestmögliche Funktion mit Sinnlichkeit zu verbinden – das kann auch ein gut geschnitzter Holzlöffel sein.
 Für unsere Arbeit im speziellen liegt die Bedeutung von Design, aber vor allem in der visuellen Übersetzung komplexer Inhalte und Sinnzusammenhänge. Dabei ist es uns wichtig, zunächst immer die Essenz eines Themas herauszufiltern, um daraus dann im Anschluss ein angemessenes und prägnantes Kommunikationskonzept zu entwickeln. Unser Ziel ist dabei immer eine Balance zwischen innovativer Ästhetik und zweckdienlicher Kommunikationen zu erreichen.

Die größte Herausforderung in unserem Job 
Den eigenen Ansprüchen auch unter widrigen Umständen gerecht werden.

Unsere größte Inspirationsquelle Inspiration steckt für uns immer vor allem in der Sache an sich und gründet in erster Linie, in der genauen Beobachtung der gegebenen Problemstellung. Davon abgesehen können bewusste Auszeiten helfen, die Gedanken wieder neu zu ordnen, wie etwa bei einem Spaziergang in der Natur. Darüber hinaus sind gute Gespräche, Bücher, Filme, oder Ähnliches, natürlich ebenfalls unverzichtbar, um sich immer wieder Neuem auszusetzen und neue Perspektiven zu gewinnen.

Unser bestes Projekt bisher
 Das Redesign unseres eigenen Brandings, das wir für 9Volt entwickelt hatten, für dessen Nachfolger Faradaí, war sicher bisher eine unserer größten Herausforderungen, da hier ein Konzept, das man bereits intensiv abgearbeitet und final realisiert hatte, noch einmal komplett von null aufgerollt und neu gedacht werden musste. Dadurch ist dieses Projekt zu einer unseren bisher intensivsten Zusammenarbeiten geworden und liegt uns daher natürlich besonders am Herzen. Darüber hinaus versuchen wir uns aber stets von Projekt zu Projekt weiterzuentwickeln und haben unsere besten Projekte noch nicht realisiert.

Unser aktuelles Projekt Die Gestaltung einer Visual Identity für Mossa, einen Trierer Electro Künstler.

Die beste Kampagne aller Zeiten 
Renault’s Baguette Crashtest (2007)



Unsere liebste iPhone/iPad-App SMS und die Telefonfunktion



Unser wichtigstes Buch 
… es gibt viele. Das ist wie die Frage nach der Lieblingsband.


Unser spannendstes Event der letzten Zeit 
Gaslamp Killer mit den Heliocentrics, vor einigen Wochen, hier im Gretchen.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren