Pictoplasma: Characters mit Charakter

Großartiges Festival: Ab heute findet in Berlin Pictoplasma 2012 statt. PAGE Online ist vor Ort.



Nach Stationen in New York und Paris dreht sich ab heute in Berlin wieder alles um Characters, um künstlerisch abstrahierte und reduzierte Figurendarstellungen – und die machen auf der Pictoplasma erneut eine extrem gute Figur.

In einer Konferenz im Kino Babylon, direkt neben der Volksbühne in Mitte, findet drei Tage lang die Pictoplasma Conference (11.4. – 14.4.) statt – mit Vorträgen und Screenings von 18 Künstlern, Illustratoren, Grafikern, Animation Filmemachern und Gamedesignern, die ihre Arbeit vorstellen, ihre künstlerischen Strategien und Einblick in die Produktionsprozesse geben. In Animation Screenings werden am Abend die Arbeiten gezeigt und wie immer werden viele der Künstler vor Ort sein. Zu den Künstlern gehören die argentinischen Animations-Virtuosen von Punga, die britische Filmemacherin Julia Pott, der gefeierte Illustrator Henning Wagenbreth und Aimation Director Grant Orchard vom Studio aka, der für den animierten Kurzfilm »A Morning Stroll« gerade für den Oscar nominiert war.

In 15 Galerien in näherer Nachbarschaft kann man sich beim Character Walk 15 Gruppen- und Einzelausstellungen anschauen – und erneut findet im nahe gelegenen .HBC, dem großartigen ehemaligen Ungarn-Haus in der Karl-Liebknecht-Straße, das Character Lab statt.

In Workshops geht es dort um Animation und Figuren-Entwicklung, um Fanzines und Linocut Prints, es wird Live Drawing, Live Performances geben und Jam Sessions geben.

PAGE Online ist ab heute dabei und wird regelmäßig berichten.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren