Ausbildung in der Kreativbranche

Welche Studiengänge und Lehrkonzepte gibt es? Was fordern Arbeitgeber? Dies und vieles mehr lesen Sie hier …



eDossier_Titel_Ausbildung_Kreativbranche

Die Designszene ist schon immer schnelllebig gewesen. Das macht es sowohl für Hochschulen und Agenturen als auch für die Studierenden nicht gerade einfacher.

Visuelle Kommunikation, Kommunikationsdesign, Grafikdesign, Design Management, Mediengestalter, Interaction Design, Strategische Gestaltung, Brand Communication: Hier möchten wir Ihnen aktuelle Angebote und Konzepte von Hochschulen und Ausbildungsstätten zeigen, damit der Designer-Nachwuchs für die jetzigen und zukünftigen Herausforderungen gewappnet ist.

Das PAGE eDossier »Ausbildung in der Kreativbranche« diskutiert folgende Punkte:

  • Welche Fähigkeiten sind zeitgemäß?
  • Praktika – eine bedrohte Art?
  • Praxisprojekte: So realistisch wie möglich, so frei wie nötig
  • Kreative Konkurrenz – keine preisliche
  • Privatschulen versprechen direkte Einsetzbarkeit
  • Dual = Ideal?
  • Arduino-Lab statt Siebdruck-Werkstatt
  • Zu viel Praxis beschränkt den Horizont?
  • Persönlichkeit statt Jobfixierung
  • Agenturen erwarten zu viel
  • Selbst ist der Student
  • Ausbilden für die Zukunft

Zudem zeigen wir besonders gut gelungene Studentenprojekte und interviewten den Kommunikationsdesigner Florian Pfeffer, Partner im Designbüro one/one mit Büros in Amsterdam, Berlin und Bremen sowie Direktor der Stiftung :output in Ams­terdam, die jährlich den gleichnamigen Designnachwuchswettbewerb auslobt.

»Wenn Designer heute ihr Studium beginnen, gibt es viele der Jobs noch gar nicht, die sie einmal ausüben können werden«

so Florian Pfeffer. Wir sprachen mit ihm darüber, warum Gestalter heutzutage unternehmerisch denken können müssen und wie ein zeitgemäßes Designstudium aussehen sollte.

PAGE_Download_Button_Vorlage

Lesen Sie das Interview und mehr zu den oben aufgezählten Punkten im PAGE eDossier »Ausbildung in der Kreativbranche«, das Sie sich hier im PAGE Shop herunterladen können.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren