Lush: To Sotschi with Love

Lush demonstriert mit der Kampagne #SignOfLove gegen die Entrechtung Homosexueller in Russland.



Mit dem rosa Winkel wurden im Dritten Reich Homosexuelle in den Konzentrationslagern gekennzeichnet, heute ist er ein Zeichen für die Rechte Homosexueller – und jetzt nutzt ihn die Kosmetikfirma Lush für ihre Kampagne #SignOfLove.

In erneuter Zusammenarbeit mit der Organisation All Out, die für die Gleichberechtigung Homosexueller kämpft, lädt das Kosmetikunternehmen bis zum 14. Februar dazu ein, sich in einer der 700 Filialen in 40 Ländern ein pinkfarbenes Dreieck aufzumalen und sich fotografieren zu lassen.

Mit dem Hashtag #SignofLove versehen werden die Bilder auf den Social Media Kanälen von Lush veröffentlicht – und zugleich werden am Valentistag, dem 14. Februar, alle gesammelten Bilder offziell an die russische Botschaft in Berlin übergeben.

Der Protest richtet sich gegen das russische Gesetz zur »Propaganda von nicht traditionellen sexuellen Beziehungen« und will im Zusammenhang mit den Olympischen Spielen in Sotschi, die am 7. Februar beginnen, ein Zeichen gegen die dortigen Missstände setzen.

Bild oben: Marja Lützkendorf




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren