Kunst im Fernsehen

ikono.tv launcht Online-Stream zur Videokunst – mit Arbeiten von Bill Viola, Hans Schaubus und 200 anderen Künstlern.



ikono.tv launcht Online-Stream zur Videokunst – mit Arbeiten von Bill Viola, Hans Schaubus und 200 anderen Künstlern.

Heute startet das ikono On Air Festival (6. – 29.9.), das erste Kunstfestival, das ausschließlich im Fernsehen zu sehen ist. Ausgestrahlt wird es in 30 Ländern, in Deutschland ist es auch über telekom entertain zu sehen – und vor allem auch über einen Internet-Stream, der heute Abend online geht.

Zusammengestellt von einem internationalen Kuratorenteam zu dem Olafur Eliasson ebenso gehört wie Julia Sökeland, ist dreieinhalb Wochen lang ein Programm zu sehen, dass sich dezidiert mit der Videokunst auseinandersetzt, Künstler- und Ausstellungsspecials zeigt – und wie es für ikono.tv üblich ist, vor allem die Kunst selbst zeigt – kommentarlos und konzentriert auf das Werk.

Zu den Partnern der privaten Initiative gehören die Ars Electronica, Art Rio, das Centre Pompidou und viele andere Institutionen – und läuft man in der nächsten Zeit durch die Kulturszene Berlin, kann man das Programm des ikono On Air Festivals dort an zahlreichen Orten sehen, zu denen das Radialsystem, die Platoon Kunsthalle, und das Berlin Moscow gehören.

2006 von Elizabeth Markevitch gegründet, sendet ikono über die Sender ikonoMENASA und ikonoTV rund um die Uhr und in HD, kooperiert mit den großen Museen der Welt, mit Sammlungen, Künstlern und Filmemachern und hat sich zur Aufgabe gemacht, die Kunst durch das Medium Fernsehen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

ikono On Air Festival, 6. – 29.9.2013.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren