Hilfe für die Zeit zu zweit mit Demenzkranken

Anna Eickhoff entwickelte in ihrer Bachelorarbeit ein Set für gemeinsame Aktivitäten von Demenzkranken und Angehörigen.



annaeickhoff_handbuch_erinnerungsalbum_aktiv-ordner

1,6 Millionen Demenzkranke gibt es in Deutschland. 70 Prozent von ihnen werden zu Hause von Angehörigen gepflegt. Wie man diese für viele schwierige Zeit aktiv und schön gestalten kann, zeigt Anna Eickhoff mit ihrer Bachelorarbeit »Pustekopf – Gemeinsame Aktivitäten für dementiell Betroffene und Angehörige«, mit der sie ihren Abschluss in Visueller Kommunikation an der Fakultät für Gestaltung an der Hochschule Pforzheim gemacht hat.

Hauptinhalte der Pustekopf-Tasche sind ein Handbuch, eine Erinnerungsalbum und ein Aktivordner. Zudem befinden sich darin eine Nesteldecke, Fühlkissen und ein Bildtheater für die Betroffenen. Während das Handbuch erklärt, was im Umgang mit Demenzkranken zu beachten ist, dient das Erinnerungsalbum als Zusammenfassung des Lebens des Erkrankten mit Illustrationen und eigenem Bildmaterial. Der Aktivordner zeigt Beschäftigungsmöglichkeiten auf.

Die Gestaltung ist klar und reduziert, die Schrift ist zum Teil in bis zu 25 Punkt Größe gesetzt. Da Menschen die Farbe Rot bis ins hohe Alter am besten wahrnehmen, verwendete Anna EIckhoff sie vorwiegend. Um die Kommunikation zwischen Erkrankten und Angehörigen zu erleichtern, setzte sie zudem auf Fotografien, Illustrationen und Icons.

Die Arbeit habe ihr gezeit, wie schwierig es ist, für Demente zu visualisieren, so Eickhoff: »Man muss seine Vorlieben im Design verwerfen, sich vollkommen auf die Zielgruppe einlassen und auf Details und Verschönerungen oder aufwendige Bindungen vollkommen verzichten, da diese Menschen es sonst nicht verstehen.«

Merken

Merken

Merken


Schlagworte:





4 Kommentare


  1. Nicole Walter

    Das sieht wirklich sehr gelungen und hilfreich aus. Ich drücke die Daumen, dass man die Pustekopf-Materialien bald breiter nutzen und kaufen kann. Großes Kompliment für diese relevante und so gute Arbeit!


  2. Matthias Herkle

    Sehr schade. Vielleicht findet sich ein Verlag?


  3. Nina Kirst

    Da es sich um eine Bachelorarbeit handelt, gibt es sie bislang leider nur als Einzelstück.


  4. Matthias Herkle

    Moin. Eine wichtige Info fehlt. Wo/Wie kann man die gelungene Arbeit erhalten?


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren