GWA startet bundesweite Nachwuchs-Events

Die Werbebranche legt sich mächtig ins Zeug, um den Kreativnachwuchs für sich zu begeistern. Der GWA informiert mit der bundesweiten Event-Reihe »adday/adnight«.



BK_150420_adday

Das Informations- und Networking-Format wurde schon 1999 von Stuttgarter Agenturen ins Leben gerufen. Der Gesamtverband Kommunikatsionagenturen (GWA) baut es nun zu einer deutschlandweiten Reihe aus.

Unter dem Motto »Geboren, um zu werben?« findet sie ihren Auftakt am 20. April in Stuttgart. Der Termin ist allerdings schon ausgebucht. Am 7. Mai geht es in Mainz weiter – hier geht’s zur kostenlosen Anmeldung. Im Laufe des Jahres folgen Köln, Hamburg und Berlin.

Auf den Veranstaltungen informieren Vertreter von Agenturen und Hochschulen über verschiedene Berufsbilder und Einstiegsmöglichkeiten. Abends gibt es dann ein Speed-Dating mit Agenturchefs und -mitarbeitern.

Solche Meet & Greet-Events stehen derzeit hoch im Kurs. Seit 2014 veranstaltet KW43 Branddesign gemeinsam mit Designerdock etwa den NRW Portfolio Day, seit 2013 geben die Hamburger Agenturen thjnk, Kolle Rebbe, Jung von Matt und Scholz & Friends Nachwuchsfotogrrafen beim Weitsprung berufsrelevante Tipps. DDB hat die Rookie Days ins Leben gerufen und Scholz & Friends bietet Book Crits an.

Auch der ADC – sowohl der deutsche als auch der internationale Verband – bringen Nachwuchs und Agenturen zusammen. Saatchi & Saatchi wählte im Herbst 2014 eher einen theoretischen Zugang und diskutierte das Thema unter dem Motto »Werbung ist tot – oder riecht sie nur komsich?«.

Alles Anzeichen des Mangels an jungem Kreativtalent, der sich derzeit in Agenturen breit macht. Wie diese sich im Bereich Talentmanagement besser aufstellen, lesen Sie hier oder hier.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren