German Design Award: Newcomer 2015 steht fest

Gewinner des diesjährigen Nachwuchspreises vom Rat für Formgebung ist der Interaction Designer Florian Born.



image1

Im Rahmen der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt am Main verlieh der Rat für Formgebung am Freitag den German Design Award und verkündete den Newcomer 2015.

Florian Born arbeitet an den Schnittstellen von Kunst, Design und Medien. Seine Schwerpunkte liegen in der Verbindung von virtueller und physischer Welt, neuen Technologien und Creative Coding. Seinen Bachelor machte er 2013 im Studiengang Digitale Medien an der HdK Bremen. Derzeit studiert er im Masterstudiengang Visuelle Kommunikation an der UdK Berlin. Parallel dazu arbeitet als User Experience Designer bei der Fraunhofer-Gesellschaft im Forschungsprojekt UBERBLIK.

Die Jury überzeuget Born mit Projekten wie die Kinectür. Die permamente Installation an der HdK Bremen dient als interaktiver Katalog studentischer Projekte. Der Betrachter kann mittels Kinect durch die Projekte navigieren.

Kinectür from Florian Born on Vimeo.

Künstlerischer geht es in seinem Projekt Intervening Spaces zu, in dem ein generatives Programm die Bewegungen einer Tänzerin in einen geometrische definierten Raum überträgt.

Intervening Spaces from Florian Born on Vimeo.

Mehr Informationen zu den Projekten finden Sie auf der Website des Rat für Formgebung.

Den Newcomer Award vergibt der Rat gemeinsam mit dem Designbereich der Deutschen Telekom. Florian Born erhält als Gewinner eine Prämie von 15.000 Euro, die übrigen fünf Finalisten bekommen jeweils 2.500 Euro. Informationen zu den anderen Finalisten finden Sie hier.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren