Gender-Work-Clock: Wie man den Gehaltsunterschieden auch begegnen kann

Kampagne für MTV Look Different greift die Gehaltsunterschiede zwischen Frauen und Männern auf. Die »79% Work Clock« zeigt’s …



Wage-Gap-Gender-Work-Clock-

Leider sind die Unterschiede der Gehälter von Frauen und Männern in der Kreativbranche größtenteils immer noch nicht angeglichen. Das bestätigt die Praxis sowohl in den USA als auch in Europa. Was wäre eigentlich, wenn die weiblichen Kollegen einfach nach 79% ihrer Arbeitszeit Feierabend machen würden?

Das hat sich das Kreativ-Büro PARTY aus New York gefragt und greift die Thematik in einer aktuellen Kampagne für MTV Look Different auf. Die »79% Work Clock« entstand und wurde kürzlich veröffentlicht.

Dieses Produkt soll auf die Ungleichheiten der Gehälter in den Staaten aufmerksam machen, denn dort verdienen Frauen nur 79 Prozent von dem, was die männlichen Kollegen erhalten. Daher die Markierung auf der Uhr. Ist der Zeiger dort angekommen, sollten die Ladies Feierabend machen dürfen, was sich in der Praxis sicherlich nicht durchsetzen wird.

Trotzdem eine interessante Kampagnen-Idee. Insgesamt gingen übrigens 400 Uhren in den USA in Produktion – natürlich mit einem MTV-Brand, der sich aber angenehm dezent an der Unterseite der Uhr befindet.

 




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren