Gegen Anglizismen

persoenlich.com, das Online-Portal der schweizer Kommunikationsgesellschaft hat festgestellt, dass das Publikum in der Schweiz mehr und mehr mit englischen Werbesprüchen eingedeckt wird. Die Zukunft für Telefonkunden ist „bright“,



für Adidas-Träger gilt „Impossible is nothing“ und die Cablecom wirbt mit „Touch your worlds“. In einer von der Website beobachter.ch in Auftrag gegebenen Umfrage gab allerdings der größte Teil der Personen an, neun von zehn ausgewählten Claims nicht übersetzen zu können: Nur den Claim „always a smile“ (Immer ein Lächeln) der Telekomfirma Sunrise, verstand fast die Hälfte der Befragten. Ein Prozent ging jedoch davon aus, dass es sich um Werbung für Always-Damenbinden handelt.
Allerdings stehen die Schweizer mit diesem Problem nicht alleine da, auch viele Deutsche haben Probleme mit englischen Claims: Den Werbeslogans „Come in and find out“ der Drogeriekette Douglas übersetzten viele der Befragten mit „Komm rein und finde wieder raus“.
Einige Schweizer Unternehmen kehren aber wieder zu ihren sprachlichen Wurzeln zurück. Schweiz Tourismus änderte den Claim „Get natural“ jetzt in „Schweiz. Ganz natürlich“.




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren